Spezial-Abo

Comeback mit WM-Song: Dschinghis Khan sind wieder zurück!

von

Ralph Siegel lädt ja eigentlich nur zu Partys ein, wenn es einen besonders wichtigen Anlass gibt. Diesmal ist es das – Achtung, haltet Euch fest – Comeback der Schlagergruppe Dschinghis Khan! Jaja, genau die sechs in klischeehaften Mongolen-Kostümen verkleideten Musikerinnen und Musiker.

Laut Ralph Siegel (der entweder neue Kohle brauchte oder dem sehr langweilig war oder beides) habe man lange auf dieses Comeback hingearbeitet. In diesem Jahr soll noch ein Album erscheinen. Aus welcher Formation die Band sich inzwischen zusammensetzt, ist noch nicht bekannt.

Dschinghis Khan – Dschinghis Khan (1979) auf YouTube ansehen

Vom ESC in die Charts

Wie sollte es bei Ralph Siegel anders sein, die Gruppe Dschinghis Khan, ist ein Kind des Eurovision Songcontests. Beim Liederwettbewerb 1979 in Israel schaffte es die Gruppe auf den vierten Platz – mit dem Song „Dschinghis Khan“. Der Anfang des Erfolgs für die Band, bestehend aus Steve Bender, Wolfgang Heichel, Leslie Mandoki, Edina Pop, Louis Hendrik Potgieter und Henriette Strobel. Der Song erreichte unter anderem in Australien, Russland und Japan Charts-Platzierungen. Der Song „Mexico“ – aufgenommen zur Fußball-WM – war 1985 der letzte vor der offiziellen Trennung der Band. Passend zur bevorstehenden Fußball-WM in Russland, wo die Band noch immer einen hohen Bekanntheitsgrad genießt,  gibt es jetzt auch einen neuen Song von Dschinghis Khan: „We Love Football“.

Hört hier den neuen Song von Dschinghis Khan

Dschinghis Khan We love football 2018 auf YouTube ansehen

Ehrlich gesagt, vielleicht hat dieses Plattitüden-Werk tatsächlich mehr Power als der offizielle WM-Song von Will Smith. Echte Dschinghis-Khan-Fans wissen von der Nachricht schon etwas länger. Auf der Band-Homepage, die übrigens mehr ausschaut wie eine Hobbythek-Homepage aus Millenniumszeiten, wurde bereits im April der „Lifetime-Deal“ verkündet. Na dann: Höchste Zeit für einen Best-Of-Remix aller Dschinghis-Khan-Hits!

dschinghis-khan.de/ Screenshot

Eurovision Song Contest 2021 plant mit 41 Live-Performances
Weiterlesen

3 Monate MUSIKEXPRESS nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €