Dua Lipa soll eine Rolle in Greta Gerwigs „Barbie“ übernehmen

von

Im Juli nächsten Jahres bringt der Spielzeughersteller Mattel die bekannteste Puppe der Welt auf die Leinwand. Nun hat ein vorgeblicher Insider dem britischen Boulevardblatt „The Sun“ berichtet, dass unter anderem Popstar Dua Lipa zur Besetzung des neuesten „Barbie“-Films gehören soll: „Dua schlägt Wellen, sowohl in der Musik als auch im Film. Sie hat in ‚Argylle‘ wirklich beeindruckt und es hat sich in Hollywood herumgesprochen, wie gut sie ist.“ Gemeint ist ein von Apple+ produzierter Spionagethriller, der wohl Ende dieses Jahres erscheint. „Jetzt hat sie sich der Besetzung von ‚Barbie‘ angeschlossen“, heißt es weiter. Für die 26-Jährige bedeute die neue Rolle nicht weniger, als den Durchbruch im Filmgeschäft – vor der US-Amerikanerin liege eine aufregende Zukunft in Hollywood.

Kommt Barbie im neuen Jahrtausend an?

Bereits bestätigt für den „Barbie“-Film wurden Margot Robbie als Protagonistin und Ryan Gosling als deren Ehegatte Ken. Die Verpflichtung der Regisseurin Greta Gerwig lässt darauf hoffen, dass die Erzählung progressiver gerät, als frühere Verfilmungen. In der Vergangenheit zeigte sich die Filmschaffende beispielsweise für die Umsetzung von „Lady Bird“ und „Little Women“ verantwortlich. Beide von der Kritik gelobten Dramen wurden von der Hauptdarstellerin Saoirse Ronan getragen. Auch im Barbie-Streifen soll die 28-Jährige laut dem eingangs zitierten Insider Teil des Casts sein.

Apropos progressiv: Gerüchten zufolge werden im Film mehrere Versionen von Barbie und Ken zu sehen sein – und damit auch verschiedene Ethnien. Wenn die „New York Times“ Recht behält, mimen neben Margot Robbie auch die Schauspielerinnen Issa Rae und Hari Nef die berühmte Puppe. Simu Liu und Ncuti Gatwa würden in der Konsequenz gemeinsam mit Ryan Gosling verschiedene Ken-Versionen darstellen.


„All we wrote“-Ausstellung am Ku'damm erzählt von 50 Jahren Graffiti-Kultur
Weiterlesen