Eurovision Song Contest 2022: Bittere Prognose für deutschen Teilnehmer Malik Harris

von

Am 14. Mai 2022 vertritt Malik Harris mit seinem Song „Rockstars“ Deutschland beim Eurovision Song Contest in Turin. Laut einer Umfrage der OGAE (Organisation Générale des Amateurs de l’Eurovision) könnte das Ergebnis enttäuschend ausfallen. 

Nicht mehr als Mittelmaß

Der europäische ESC-Fanclub OGAE initiierte ein Voting, in dem die Teilnehmer*innen über die Platzierung der Kandidat*innen des diesjährigen Eurovision Song Contest abstimmen konnten. Gemäß der Abstimmung landet Harris mit lediglich zwei Punkten aus Lettland auf einem enttäuschenden 24. Platz. Damit würde sich der Popsänger im Mittelfeld positionieren, schließlich treten beim Eurovision Song Contest 40 Künstler*innen und Bands an.

Malik Harris gibt sich im Vorfeld positiv

Harris freut sich schon auf den Wettbewerb: „Allein bei der Vorstellung, mein ganzes Heimatland Deutschland bald mit meiner Musik und diesem Song, den ich letztes Jahr in meinem Schlafzimmer zu Papier gebracht habe, zu repräsentieren, bekomme ich Gänsehaut“, sagte er im Interview. Zudem empfindet Harris den ESC nicht als strengen Konkurrenzkampf, „sondern eher als ein schönes Zusammenkommen von verschiedensten tollen Künstlerinnen und Künstlern aus ganz Europa“.

Die 66. Ausgabe des Eurovision Song Contests findet im Mai 2022 in Turin statt. Am 10. Mai und 12. Mai sind die beiden Halbfinalrunden. Das Finale folgt am 14. Mai. Nach dem Einmarsch in die Ukraine wurde Russland vom ESC 2022 ausgeschlossen. Zudem darf Belarus ebenfalls nicht teilnehmen. Grund dafür ist die Suspension des weißrussischen Senders BTRC aufgrund der Unterdrückung der Meinungsfreiheit.

Übrigens bleibt Harris das Halbfinale erspart. Da Deutschland zu den fünf größten Nationen des ESC gehört, wird der Sänger direkt bei dem Finale antreten.


Gzuz-Wiki: Die wichtigsten Fragen und Antworten zum 187-Strassenbande-Rapper
Weiterlesen