Guy Ritchie dreht nun offiziell ein „Aladdin“-Remake für Disney

Erinnert Ihr Euch noch an Zeiten, in denen Guy Ritchie der coolste Regisseur überhaupt war? Um die Jahrtausendwende war das, als er mit „Bube Dame König grAS“ und „Snatch“ gleich zwei der besten Gangsterfilme aller Zeiten abdrehte. Danach behielt Ritchie zwar einen überragenden visuellen Stil bei, schaffte es aber nicht, unvergessliche Figuren zu erschaffen.

Sein „Codename: U.N.C.L.E.“ ging 2015 etwas unter, seine Sherlock-Holmes-Filme waren zumindest Kassenerfolge. Allerdings er immer mehr zum Franchise-Regisseur. Der dritte Holmes soll irgendwann kommen, im Mai erscheint seine Version von „King Arthur“ – mit bisher eher geringem Zuschauerinteresse, obwohl die ersten Szenen gut aussehen.

Guy Ritchie

Ritchie ist also längst kein Mann mehr für die kleinen, rauen Kultfilme. Nun hat er ein Projekt angenommen, dass den wohl größtmöglichen Gegensatz zu seinen Wurzeln darstellt. Guy Ritchie wurde nämlich von Disney dafür engagiert, ein Live-Action-Remake des Zeichentrickfilms „Aladdin“ zu drehen.

Die Gerüchte über Ritchies Regie bei dem Projekt gibt es schon seit einigen Wochen, auf Twitter wurde nun ein Casting-Aufruf zum Film veröffentlicht, auf dem er als Regisseur bestätigt wird.

Die Dreharbeiten sollen demnach im Sommer 2017 in England beginnen, gesucht werden Schauspieler, die glaubhaft Figuren aus dem Nahen Osten verkörpern sollen. Disney spart sich damit die nächste Whitewashing-Debatte. Interessant ist auch, dass der Film wohl tatsächlich ein Musical wird. In dem Casting-Aufruf wird ausdrücklich gefordert, dass die Bewerber singen können.

„Aladdin“ ist der nächste Film aus einer Reihe von Remakes, die das Mäusestudio aktuell umsetzt. Das Dschungelbuch war 2016 ein großer Erfolg, am 16. März startet „Die Schöne und das Biest“ mit Emma Watson. Dazu dreht Tim Burton gerade „Dumbo“ neu und Jon Favreau bereitet die Produktion eines „Der König der Löwen“-Remakes vor.

Den Trailer zu Ritchies nächstem Film, „King Arthur“, könnt Ihr Euch hier anschauen:

Daniel Zuchnik WireImage

Werbung

Jetzt in die Zukunft starten mit den neuen MagentaMobil Tarifen

Ab sofort inklusive 5G*. Jetzt in die Zukunft starten!

Mehr Infos


Cameron Boyce: Todesursache offiziell bestätigt
Weiterlesen