„I Want to Ride My Bicycle“ – die 10 besten Städte für Radfahrer

10. Berlin

Auch wenn sich Autofahrer und Radler in der Rush Hour am liebsten die Zähne aus dem Gesicht schlagen würden, zählt Berlin laut „Bicycle Friendly City Index“ zu den besten Städten, um auf zwei Rädern unterwegs zu sein – nicht zuletzt, weil die rot-rot-grüne Koalition das Radfahren zunehmend erleichtert, um lästige Staus und Gefahrenzonen innerhalb der Stadt zu minimieren.

Vorjahre:

2011: 5. Platz
2013: 10. Platz
2015: 12. Platz

9. Tokio

 

20 Millionen Pendler sind täglich in Japans Hauptstadt unterwegs – stolze 20 Prozent steigen dafür aufs Rad um. Das ist in etwa so, als würde ganz Berlin sowie ein paar verirrte Brandenburger jeden Morgen auf Auto und Bahn verzichten. Fahrradständer gibt es inzwischen nahezu überall.

Vorjahre:

2011: 4. Platz
2013: 12. Platz
2015: –

8. Ljubljana

Ljubljana gilt inzwischen als grüne Hauptstadt Europas. Die slowenische Regierung unterstützt den Ausbau von Radwegen, um den CO2-Ausstoß innerhalb der urbanen Gebiete weiter zu reduzieren – Platz acht hat sich die Stadt damit mehr als verdient.

Vorjahre:

2011: –
2013: –
2015: 13. Platz

7. Antwerpen

Antwerpen ist und bleibt die beste Stadt Belgiens – zumindest was das Radfahren angeht. Neue Pläne zur Änderung der Infrastruktur beinhalten unter anderem, Teile der Autobahn abzuschaffen, um mehr Platz für Radfahrer und urbane Weiterentwicklung zu schaffen.

Vorjahre:

2011: –
2013: 7. Platz
2015: 9. Platz

 6. Bordeaux

2016 entschied sich die französische Stadt für das Projekt Vélo Métropolitain, das Radfahrern eine verbesserte Infrastruktur bietet, indem man sich Ideen von anderen europäischen Fahrradstädten wie Kopenhagen abschaut.

Vorjahre:

2011: –
2013: 5. Platz
2015: 8. Platz

 5. Malmö

Das Cykelhuset – übersetzt „Fahrradhaus“ ist ein schwedisches Hotelprojekt, das seinen Gästen das Reisen ohne Auto und mit Fahrrad erleichtert. Jedes der Apartments hat einen eigenen Eingang und Vorgarten, sowie natürlich reichlich Parkplätze für Fahrräder. Für diese und weitere Bemühungen, Radfahren und urbanen Lebensstil zu vereinen, gibt es Platz fünf.

Vorjahre:

2011: –
2013: 9. Platz
2015: 6. Platz

4. Straßburg

In Straßburg soll es schon bald „Superhighways“ für Fahrradfahrer geben, um Bike-Enthusiasten das Vorankommen in der Innenstadt sowie in den Randbezirken noch leichter zu machen. In den letzten Jahren haben die Bemühungen der Stadt dazu geführt, dass inzwischen 16 Prozent der Einwohner regelmäßig mit dem Rad unterwegs sind.

Vorjahre:

2011: –
2013: –
2015: 4. Platz

3. Amsterdam

Auf Platz 3 der fahrradfreundlichsten Städte der Welt landet Amsterdam. Das niederländische Flachland ist natürlich kein Geheimtipp unter Bike-Fans, seinen Ruf als beste Fahrradstadt verspielt sich die Stadt aber aktuell, weil nur wenig gegen die steigende Zahl von knatternden Scootern auf Radwegen unternommen wird.

Vorjahre:

2011: 1. Platz
2013: 1. Platz
2015: 2. Platz

2. Utrecht

Utrecht hat in den letzten Jahren viel für seine Fahrradfahrer getan: Die mit Hinblick auf die Bedürfnisse von Radlern designte Dafne-Schippersbrug-Brücke ist ein gutes Beispiel dafür. Demnächst sollen 33.000 neue Stellplätze in der Stadt entstehen – die bisherigen 12.000 reichen bei Weitem nicht mehr aus.

Vorjahre:

2011: –
2013: 3. Platz
2015: 3. Platz

 1. Kopenhagen

An der Spitze der fahrradfreundlichsten Städte der Welt liegt Kopenhagen – die dänische Hauptstadt hat in den letzten zehn Jahren über 134 Millionen Euro in die Weiterentwicklung der städtischen Infrastruktur investiert, damit sich mehr Menschen auf zwei Rädern fortbewegen.

Vorjahre:

2011: 2. Platz
2013: 2. Platz
2015: 1. Platz

Joern Pollex
KAZUHIRO NOGI AFP/Getty Images
Christian Science Monitor Christian Science Monitor/Getty
JAMES ARTHUR GEKIERE AFP/Getty Images
Raquel Maria Carbonell Pagola LightRocket via Getty Images
Matthew Ashton - AMA Getty Images
PATRICK HERTZOG AFP/Getty Images
AURORE BELOT AFP/Getty Images
REMKO DE WAAL AFP/Getty Images
Christian Vierig Getty Images

2000-2015: Die 50 besten Alben des neuen Jahrtausends
Weiterlesen