Highlight: 13 Acts, die wir auch nach ihrem Mainstream-Durchbruch gut finden

Jack Whites Label „Third Man Records“ eröffnet ein Vinyl-Presswerk

Jack White war schon immer ein Vinyl-Liebhaber. Und da inzwischen immer mehr Menschen diese Vorliebe mit ihm teilen, hat er beschlossen etwas Gutes für die Menschheit zu tun. Sein Label Third Man Records wird Ende Februar ein neues Vinyl-Presswerk in Detroit eröffnen.

Es wird innerhalb von acht Stunden 5000 Platten (7-Inch, 12-Inch) herstellen können. Die Pressen, die in der Fabrik im Einsatz sein werden, sind die ersten ihrer Art, die seit 35 Jahren gebaut worden sind. Es wird das erste Werk sein, bei dem das Wasser, das beim Entstehungsprozess verwendet wird, auch in die Klimaanlage des Gebäudes fließt und damit für eine komplette Kühlung sorgt.

In dem neuen Presswerk sollen aber nicht die Erscheinungen von Third Man Records entstehen, sondern Veröffentlichung anderer Labels. Mit dem steigenden Interesse an Vinyl gibt es stets Engpässe in den bestehenden Presswerken. Dem möchte Third Man Records entgegenwirken. Vor allem kleinere Independent-Labels können ihre Platten oft nicht in Auftrag geben oder müssen lange warten, da nun auch die Major-Labels auf den Vinyl-Zug aufgesprungen sind und die Presswerke für sich beanspruchen. Third Man Records wird weiterhin bei United Record Pressing in Nashville pressen lassen.

Am 25. Februar 2017 wird das Werk in Detroit mit einer Feier eröffnet, ab 27. Februar startet der Betrieb. Die ersten Platten, die dort entstehen werden, sind das Debütalbum der White Stripes und der Nachfolger DE STIJL auf rotem Vinyl. Die Platten werden nur bei der Eröffnung des Werkes erhältlich sein.

Musik aus dem All: Jack White spielt die erste Platte im Weltraum ab


Jack White verlässt Baseball-Spiel um ein Konzert zu spielen – und ist rechtzeitig zurück um das Ende zu sehen
Weiterlesen