Johnny Depp taucht erneut bei Jeff-Beck-Konzert auf

von

Johnny Depp trat am 31. Mai erneut als Überraschungsgast gemeinsam mit Jeff Beck in der Royal Albert Hall in London auf. Ein Urteil im Prozess gegen ihn und seine Ex-Frau Amber Heard könnte jederzeit fallen.

Der 58-jährige Hobby-Gitarrist Depp stand insgesamt für 20 Minuten auf der Bühne. Für eine Zugabe unterstütze er Jeff Beck sogar ein weiteres Mal. Der legendäre Rock-Gitarrist stellte den Gaststar mit den Worten „er ist jemand, der vor fünf Jahren einfach an meine Kabine Backstage geklopft hat und seitdem haben wir nie aufgehört zu lachen“ vor. Warum man den Auftritt geheim gehalten habe, sei offensichtlich, so Beck. Hier eine Fan-Aufnahme des Konzerts.

Das Konzertpublikum soll auf einen Auftritt von Depp gehofft haben, da er bereits am Abend zuvor in Sheffield gemeinsam mit Jeff Beck auf der Bühne stand. Ein Schock für die Fans – der Prozess gegen seine Ex-Frau Amber Heard war erst 48 Stunden davor zu einem Ende gekommen. Depp soll beim Konzert mit Standing Ovations begrüßt geworden sein.

Prozess wegen Verleumdung

Im Prozess gegen Johnny Depp und Amber Heard beraten die Geschworenen seit 27. Mai über ein Urteil. Der Schauspieler beschuldigt seine Ex-Frau mit falschen Vorwürfen häuslicher Gewalt seiner Karriere geschadet zu haben. Er verlangt 50 Millionen Dollar Schadenersatz.

Heard klagt ebenfalls gegen ihren Ex-Mann. In ihrer Gegenklage wegen Verleumdung verlangt sie 100 Millionen Dollar Schadenersatz. Wann ein Urteil fallen soll, ist noch unklar. Die Verhandlungen laufen bereits seit sieben Wochen.


Win Butler von Arcade Fire: Neue Vorwürfe zu sexuellem Fehlverhalten
Weiterlesen