Musikexpress exklusive Kraftwerk Vinyl in Ausgabe 04-19
Highlight: Die 50 besten Platten des Jahres 2017

Jon Hopkins: Neue EP in den Startlöchern

Jon Hopkins‘ immer noch aktuelles Album IMMUNITY hat es zu unserer Platte des Jahres 2013 geschafft, jetzt steht der Nachschub bereit: Die neue EP des Produzenten aus London hört auf den Namen ASLEEP VERSIONS und erscheint am 7. November.

Während IMMUNITY noch in London entstand, wurde ASLEEP VERSIONS nun in den Sundlaugin Studios nahe Reykjavik aufgenommen. Die vier Tracks der EP sind Neubearbeitungen von Stücken, die bereits auf IMMUNITY erschienen sind – unter anderem des Hits „Open Eye Signal“. Hopkins möchte den etwa 25-minütigen Tonträger als durchgehendes Werk verstanden wissen. Gesanglich unterstützt wird er dabei von seinem langjährigen Wegbleiter, dem schottischen Folkbarden King Creosote. Die beiden hatten 2011 bereits ein ganzes Album zusammen aufgenommen, im Jahr darauf folgte eine EP. Ebenfalls zu hören sein wird Raphaelle Standell, die man sonst als Sängerin der kanadischen Art-Popper Braids kennt.

Parallel zur Ankündigung ist auch ein Trailer erschienen, der schon ungefähr zeigt, was Hopkins mit dem Titel der EP meint: Das anderthalb-minütige Snippet entfernt sich noch mehr von der elektronischen Clubmusik und verspricht besonders ambientlastige Tracks. Das Video könnt ihr euch unten anschauen. Wer Jon Hopkins noch dieses Jahr live erleben möchte, hat es allerdings schwerer: Die gemeinsame Show mit Nils Frahm im Berliner Admiralspalast am 1. Oktober ist bereits ausverkauft. Weitere Deutschland-Termine stehen zurzeit nicht an.

Kooperation

Die Tracklist von ASLEEP VERSIONS:

1. Immunity (mit King Creosote)

2. Form By Firelight (mit Raphaelle Standell)

3. Breathe This Air (Asleep Version)

4. Open Eye Signal (Asleep Version)


Jon Hopkins – Asleep Versions (Trailer)von domino


Welches Equipment verwendet eigentlich Robert Smith von The Cure?
Weiterlesen