Max Giesinger mit #SEATSounds Live

Spezial-Abo

Jonny Greenwood komponiert die Musik zum Biopic „Spencer“

von

Es ist fast 24 Jahre her, dass Prinzessin Diana bei einem Autounfall starb. Nun plant Regisseur Pablo Larraín das Biopic „Spencer“, das einen Wendepunkt in Lady Dianas Leben widerspiegeln soll. Mitwirken werden unter anderem Radioheads Jonny Greenwood und Schauspielerin Kristen Stewart.

Jonny Greenwood als Filmkomponist

The Film Stage“ gab am Mittwoch (27. Januar) bereits einige Namen der Crew bekannt. Neben Teilhaber*innen hinter der Kamera nannten sie auch Jonny Greenwood. Dieser komponiert nun die Originalmusik zum Film.

Des Weiteren gab er diesbezüglich ein Statement ab: „‚Spencer‘ ist ein Tauchgang in eine emotionale Vorstellung davon, wer Diana an einem entscheidenden Wendepunkt in ihrem Leben war. Es ist eine physische Behauptung der Summe ihrer Teile, die mit ihrem Geburtsnamen beginnt; Spencer. Es ist eine erschütternde Anstrengung für sie, zu sich selbst zurückzukehren, während Diana danach strebt, an dem festzuhalten, was der Name Spencer für sie bedeutet.“

Jonny Greenwood ist schon lange nicht mehr allein durch seine Band Radiohead bekannt. So macht er zunehmend Karriere im Bereich der Filmkomposition und hat mittlerweile die Musik zu vier Filmen des Regisseurs Paul Thomas Anderson komponiert. Das Drama „Phantom Thread“ brachte ihm außerdem seine erste Oscar-Nominierung. Seine letzte Arbeit diesbezüglich war im Jahr 2018 für den Thriller „You Were Never Really Here“, bei welchem Joaquin Phoenix die Hauptrolle besetzte.

Kristen Stewart als Prinzessin Diana

Neben Jonny Greenwood findet auch die ehemalige „Twilight“-Schauspielerin Kristen Stewart ihren Platz in der Produktion. Erst in der Nacht zum Donnerstag (28. Januar) teilte die US-amerikanische Produktionsfirma auf Twitter ein Bild von der 30-Jährigen in der Rolle als Prinzessin Diana. Auf dem Bild trägt sie eine schwarze Schluppenbluse und einen knallig roten Blazer, sowie einen schwarzen Hut ergänzt durch einen Trauerschleier.

„Spencer“: Das Biopic der Prinzessin Diana

Der Film portraitiert ein langes Weihnachtswochenende der Prinzessin mit der königlichen Familie im Jahr 1991. Sie verbringen die Festtage auf dem königlichen Landsitz Sandringham. Das Biopic stellt die Zeit vor der Trennung von Lady Diana und Prinz Charles dar. Dort beschließt sie, ihre Ehe zu beenden und das Land zu verlassen.

Unter anderem ist die Produktionsfirma Neon auch für die Filme „I, Tonya“ und „Parasite“ verantwortlich. Die Dreharbeiten haben bereits im deutschen Taunus begonnen. Zudem sind Dreharbeiten in Großbritannien angesetzt.

Aufgrund der aktuellen Lage ist ein Starttermin des Films noch nicht bekannt. Geplant war die Premiere für das Jahr 2022, da sich der Todestag von Prinzessin Diana zum 25. Mal jährt.


David Fincher: Sacha Baron Cohen hat als Freddie Mercury „spektakulär“ ausgesehen
Weiterlesen

3 Monate MUSIKEXPRESS nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €