„Kosmos Chemnitz – Wir bleiben mehr“: Festival gegen Fremdenhass feiert im Juli Premiere

von

Am 04. Juli 2019 findet in Chemnitz erstmals das „Kosmos Chemnitz – Wir bleiben mehr“-Festival statt. Mit dabei sind unter anderem Herbert Grönemeyer, Alligatoah, Tocotronic und Zugezogen Maskulin.

https://www.instagram.com/p/ByUWSliHBFU/

Mit dem Ziel, eine neue Plattform für einen offenen Diskurs zu schaffen, sowie Musik, Kultur und Gesellschaft miteinander zu verbinden, sollen an diesem Tag zahlreiche Musiker*innen und Künstler*innen kostenfrei in der Chemnitzer Innenstadt auftreten.

Das Programm wird hierbei aus Konzerten, Lesungen, Ausstellungen, Panels und Diskussionen bestehen, die sich auf über 40 Spielflächen abspielen sollen.

https://www.instagram.com/p/BypV8xwnoMJ/

Nachdem Chemnitz im Sommer 2018 wegen fremdenfeindlicher Übergriffe in den Fokus der Medien geraten war, versuchte man sich unter dem Hashtag #wirsindmehr dieser Entwicklung zu widersetzen.

Mit Hilfe eines spontan organisierten Konzerts riefen Musiker, Kulturschaffende und die Stadt Chemnitz gegen Fremdenhass und für ein demokratisches und solidarisches Miteinander auf.  Zusammen mit Bands wie Feine Sahne Fischfilet, K.I.Z., Die Toten Hosen und Kraftklub setzten rund 65.000 Menschen  ihr persönliches Statement gegen Rassismus.


Kraftklub und Tokio Hotel gehen in „Fahr mit mir (4×4)“ auf gemeinsamen Roadtrip
Weiterlesen