Leonard Cohen: „Ich bin bereit zu sterben“

von

Mit YOU WANT IT DARKER erscheint bald sein drittes Album innerhalb von vier Jahren. Danach macht Leonard Cohen erstmal Schluss. In einem Interview mit dem „New Yorker“ verriet er, dass er „sich bereit fühle zu sterben“.

Cohen schöpft aus einem großen Archiv von Aufnahmen und Songideen. Da ist es ganz selbstverständlich, dass einige Songs auf der Strecke bleiben und nie zur Vollendung kommen. „Ich glaube nicht, dass ich diese Songs zu Ende bringen werde. Wobei – wer weiß? Vielleicht erhalte ich noch einen Inspirationsschub. Aber ich möchte mich nicht an irgendeine spirituelle Strategie halten. Das traue ich mich einfach nicht“, erzählte Cohen hinsichtlich seines Fundus an unfertigen Werken.

Der 82-jährige Musiker fügte hinzu: „Ich habe noch Arbeit vor mir. Ich muss noch einiges erledigen. Ich bin bereit zu sterben. Ich hoffe, es wird nicht all zu unangenehm. Aber das wäre es dann für mich.“ Offenbar schafft Cohen es wie kaum ein anderer solch eine Aussage nicht makaber wirken zu lassen. Er, der häufig Tod und eine ungewisse Dunkelheit in seinen Texten und seiner Musik thematisiert, scheint mit sich selbst im Reinen zu sein. „Jetzt, da sich mein Leben dem Ende neigt, habe ich immer weniger Interesse mich in sehr oberflächlichen Beurteilungen und Meinungen über die Bedeutsamkeit meines Lebens oder meiner Arbeit zu verlieren.“

Leonard Cohens Album YOU WANT IT DARKER erscheint am 21. Oktober.


30 Jahre The Cures „DISINTEGRATION“: The Dark Side Of The Mood
Weiterlesen