Mad Santas: Die Top 5 unserer liebsten alternativen Weihnachtsfilme (Platz 2)

von
Chevy Chase als glückloser Familienvater Clark Griswold in 'Schöne Bescherung'

Dass die „ Schöne Bescherung“ in Deutschland auch den Alternativtitel „ Hilfe, es weihnachtet sehr“ trägt, passt eigentlich ganz gut zum Qualitätsstandard, der hier zu erwarten ist: Klassische und höchst alberne Komödienkost nämlich, wie sie auch in vergleichbaren Weihnachtshighlights wie „Harold & Kumar – Alle Jahre wieder“ für Schenkelklopfer sorgen soll. Warum es der Film von 1989 trotzdem in unsere Top 5 geschafft hat? Es handelt sich um ein weiteres Abenteuer der Familie Griswold aus der „National Lampoon“-Reihe und Chevy Chase war vor Will Ferrell unsere große komödiantische US-Ikone.

Inhaltlich wird in „Schöne Bescherung“ freilich alles abgefrühstückt, was es an Weihnachtsklischeés, zumal in den USA, abzufrühstücken gibt. Überdimensionale und selbst „geerntete“ Weihnachtsbäume, stromversorgungterminierende Lichterketten, verwechselte Geschenke, und und und. Aber gerade an Weihnachten darf und soll es ruhig mal das sein, was wir schon x-mal gesehen haben. Vor allem, wenn uns erst beim dritten Mal auffällt, dass die Griswold-Tochter von keiner Geringeren als Juliette Lewis gespielt wird.



Ich glaub‘ der singt vom Wald: 7 Songs, in denen es ums Klima geht
Weiterlesen