Michael B. Jordan wurde zum „Sexiest Man Alive“ gekürt

von

Es gibt Film- und Branchenpreise und dann gibt es noch solche wie „Sexiest Man Alive“. Dieser ziemlich oberflächlich wirkende Titel wird jedes Jahr von dem US-Magazin „People“ verliehen. 2019 konnte sich Soulpopstar John Legend über so viel Selbstbestätigung freuen, in diesem Jahr löst ihn Michael B. Jordan als hottester Mann auf dem ganzen Globus ab.

Der „Creed“- und „Black Panther“-Mime erfuhr erst am Dienstag in Jimmy Kimmels TV-Show von der Nominierung für das derbste Sexappeal. Seine Reaktion darauf: „Es ist ein cooles Gefühl.“

Der 33-Jährige tritt nicht nur in die Fußstapfen von John Legend – vor ihm wurden auch schon Mel Gibson, Chris Hemsworth und David Beckham mit dem Label versehen. Schließlich lässt es sich „People“ schon seit 1985 nicht nehmen, einmal im Jahr den „Sexiest Man Alive“ zu küren.

Schaut Euch hier das ganze Kimmel-Interview mit Michael B. Jordan an:


Drehstart der„Black Panther“-Fortsetzung für Juli 2021 geplant
Weiterlesen