Toggle menu

musikexpress

Suche

Mit Eminem und Shawn Mendes, ohne Taylor Swift: Die Gewinner der MTV Europe Music Awards 2017 im Überblick

von

Die MTV Europe Music Awards (EMA) fanden in diesem Jahr zum zweiten Mal in London in der Wembley Arena statt. Die Preisverleihung entstand 1994 als Pendant zu den MTV Video Music Awards (VMA) in den Vereinigten Staaten und ehrt Musiker aus der ganzen Welt in verschiedenen Kategorien. In diesem Jahr verkündete MTV eine besondere Änderung: Die Kategorien werden nicht mehr nach Geschlechtern aufgeteilt. Laut MTV sei das Ziel, „Grenzen zu überwinden“.

Abräumer des Abends waren überraschenderweise nicht Ed Sheeran, Taylor Swift oder Katy Perry, sondern Shawn Mendes. Der kanadische Sänger gewann gleich in drei Kategorien: Mendes wurde als „bester Künstler“, für den „besten Song“ und mit dem Preis für die „größten Fans“ ausgezeichnet. Außerdem trat der 19-Jährige mit seinem Erfolgssong „Nothing is Holding Me Back” auf:

Eröffnet wurde das Spektakel von Rapper-Veteran Eminem. Der präsentierte auf der Preisverleihung seine neue Single „Walk on Water”. Nachdem er mit seinem drastischen Anti-Trump-Freestyle-Rap bei den diesjährigen BET Awards für Gesprächsstoff sorgte, begannen sich Gerüchte über ein mögliches neues Album zu verbreiten. Was wir bisher über das wohl REVIVAL betitelte neue Eminem-Album wissen, haben wir für Euch zusammengetragen. Eminem räumte obendrein den Preis in der Kategorie „bester Hip-Hop-Künstler“ ab.

Die Favoritin des Abends Taylor Swift ging überraschend leer aus. Sie war in insgesamt sechs Kategorien nominiert. Unter anderem musste sich Taylor Swift beim Preis für „Best Pop“ der amerikanisch-kubanischen Sängerin Camila Cabello geschlagen geben. DJ David Guetta erhielt den Preis in der Kategorie „Best Electronic“. Ed Sheeran gewann den „besten Live-Auftritt“, der Award für das „Beste Video” ging an Kendrick Lamar für sein Musikvideo „Humble”. Am Ende der MTV Europe Music Awards wurden U2 mit dem „Global Icon Award“ geehrt. Die Londoner Sängerin Rita Ora moderierte die Show in der Wembley Arena, die zuvor im weißen Badematel über den roten Teppich lief.

Den Preis für den „besten deutschsprachigen Act” konnte sich übrigens Wincent Weiss sichern. Neben ihm waren auch Alle Farben, Cro, Mark Forster und Marteria nominiert.

Hier findet Ihr eine Übersicht aller Gewinner des Abends:

BIGGEST FANS – Shawn Mendes
BEST HIP-HOP – Eminem
BEST VIDEO – Kendrick Lamar, „Humble”
BEST ALTERNATIVE – 30 Seconds To Mars
BEST POP – Camila Cabello
BEST SONG – Shawn Mendes, „There’s Nothing Holding Me Back”
BEST NEW – Duo Lipa
BEST LIVE – Ed Sheeran
BEST ELECTRONIC – David Guetta
BEST ARTIST – Shawn Mendes
BEST ROCK – Coldplay
BEST LOOK – Zayn
BEST PUSH – Hailee Steinfeld
BEST WORLD STAGE – The Chainsmokers – Live From Isle Of MTV Malta 2017

WORLDWIDE ACT WINNERS:
THE NETHERLANDS – Lil’ Kleine
SPAIN – Tangana
JAPAN – BabyMetal
FINLAND – Alma
NIGERIA – DaVido
UK & IRELAND – Stormzy
ARGENTINA – Lali

‘REVIVAL’: Alles, was wir über Eminems neues Album wissen

mehr: , , ,
nächster Artikel
voriger Artikel

Das Heft

Jetzt den Newsletter abonnieren!

Jede Woche neu: alle Nachrichten, Liveberichte, Gewinnspiele, Rezensionen, Videos, Charts, Listen und mehr!

Bitte lies dazu unsere Datenschutzhinweise
Share
teilen
teilen
twittern
teilen
mailen