Spezial-Abo
🔥„Dark“: So endet die Serie nach Staffel 3 | Das ist das Schicksal ihrer Figuren

Netflix überholt Disney als weltweit wertvollster Mediakonzern an der Börse

Laut eines Berichts der US-Zeitschrift „Variety“ hat es der Streaming-Gigant Netflix geschafft, Disney an der Börse zu überholen: Während der derzeitige Börsenwert von Disney bei 186,6 Milliarden US-Dollar liegt, übertrumpft Netflix mit einem Wert von 187,3 Milliarden Dollar. Somit ist Netflix nun offiziell mehr wert als der gesamte Disney-Konzern – und das trotz des jüngsten (und sehr erfolgreichen) Starts des Streaming-Anbieters Disney+, der Netflix Konkurrenz macht.

Wie „Variety“ berichtet, läge der Triumph von Netflix primär an dem Coronavirus, der Menschen weltweit dazu veranlasst, mehr Serien und Filme zu konsumieren. So sei die Anzahl von Streaming-Nutzer*innen aufgrund der Quarantäne und Selbstisolation deutlich gestiegen: Im Vergleich zum Vorjahr 2019 konnte Netflix im März 2020 einen Stream-Anstieg von 109 Prozent verrechnen. Ein weiterer Grund für die Börsen-Entwicklung sei, dass Disney mit ihrem neu gegründeten Streaming-Dienst zwar deutlich Profit generieren würden, der Rest der Firma jedoch trotzdem unter den Einschränkungen der Coronavirus-Pandemie zu leiden hätte. So muss der Konzern unter anderem mit seinen geschlossenen Parks und aufgeschobenen oder abgesagten Kinostarts von Blockbustern wie „Mulan“ und „Black Widow“ kämpfen.

Wie lange die Thronfolge so bleibt, bleibt abzuwarten. Bereits im Mai 2018 konnte Netflix Disney an der Börse überholen, jedoch bloß für kurze Zeit. Dennoch sind die Auswirkungen der Coronakrise auf die Medien- und Kulturbranche zweifellos beträchtlich und es wird sich wohl erst in den kommenden Monaten zeigen, wie beschädigt Groß- und Kleinkonzerne aus der Krise herausgehen werden.


„Da 5 Bloods“ auf Netflix: Zwischen antirassistischem Manifest und blutiger Irrfahrt
Weiterlesen