Highlight: Die besten Musik-Dokus auf Netflix

Streaming-Tipps

Neu bei Netflix: Das sind die besten Serien und Filme im Juni 2019

Permanent ändert Netflix das Programm für seine Kunden: Filme und Serien verlassen regelmäßig die Mediathek, dafür sollen neue Titel für Abwechslung sorgen. Pünktlich zu Beginn eines jeden Monats veröffentlicht der Streaming-Dienst eine lange Liste mit mehr oder weniger bekannten Neuerscheinungen, die man dummerweise (oder glücklicherweise) durch den Algorithmus nicht immer zu sehen bekommt.

Wir helfen aus und präsentieren Euch die wichtigsten Netflix-Neuerscheinungen des Monats. Mit dabei: ein düsteres Meisterwerk von Christopher Nolan, die „Shaft“-Neuauflage, die finale „Marvel’s Jessica Jones“-Staffel sowie neue Folgen der deutschen Sci-Fi-Serie „Dark“.

Hier sind die wichtigsten Netflix-Neuheiten im Juni 2019

Filme

Anzeige

„Mission: Impossible – Rogue Nation“ (2015), ab dem 1. Juni: Die Ausgangslage ist mehr als knifflig – die Impossible Missions Force wurde aufgelöst. Ethan Hunt (Tom Cruise) muss also sehen, wie er es trotzdem hinbekommt, die Welt vor der Terrororganisation „Syndikat“ zu schützen. Er holt sich zunächst seinen Techniker Benji (Simon Pegg), den Hacker Luther (Ving Rhames) sowie den Agenten William Brandt (Jeremy Renner) dazu, um überhaupt eine Chance zu haben. Dann tritt auch noch die mysteriöse Agentin Ilsa Faust (Rebecca Ferguson) auf den Plan, von der keiner weiß, für wen sie eigentlich arbeitet.

„Elisa und Marcela“ (2019), ab dem 7. Juni: Auf der Berlinale wurde das Schwarzweißdrama von Isabel Coixet („Der Buchladen der Florence Green“) erstmalig vorgestellt und erhielt dort viel Applaus. Es ist die wahre Geschichte von Elisa (gespielt von Natalia de Molina) und Marcela (Greta Fernândez), dem ersten gleichgeschlechtlichen Ehepaar im Spanien des frühen 20. Jahrhunderts. Die beiden Lehrerinnen lernen sich bei der Arbeit kennen und kommen sich mit der Zeit immer näher. Ihre Liebe muss jedoch geheim bleiben. Erst nachdem sich Elisa als Mann verkleidet, können sich die zwei in der Öffentlichkeit zeigen und sogar heiraten. Doch ihre Tarnung fliegt schnell auf und es kommt zum Skandal.

„Murder Mystery“ (2019), ab dem 14. Juni: Neuer Chaotenfilm mit Adam Sandler und Jennifer Aniston. Die zwei wollen ihre ziemlich eingeschlafene Beziehung mithilfe einer Europareise neu beleben. Auf dem Hinflug geraten sie durch einen Zufall an einen mysteriösen Reichen (Luke Evans), der sie auf seine Yacht einlädt. Was nach Glück und Wellness pur klingt, wird schnell zum Alptraum, nachdem es einen Toten gibt und das Ehepaar zu den Hauptverdächtigen gehört. Ein Roadtrip der etwas anderen Art, mit vielen Witzen direkt unter der Gürtellinie.

Dunkirk“ (2017), ab dem 19. Juni: Christopher Nolan befördert uns direkt an den Strand von Dünkirchen im Jahr 1940, wo 400.000 Soldaten sowie Bewohner der französischen Hafenstadt ums pure Überleben kämpfen. Sie wurden von den Nazis eingekesselt und kommen nicht vom Fleck. Die ausweglose Situation wird aus mehreren Perspektiven und in unterschiedlichen Zeitebenen gezeigt. Mit dabei: Tom Hardy, Harry Styles, Kenneth Branagh und Mark Rylance.

„Baby Driver“ (2017), ab dem 27. Juni: Baby (Ansel Elgort) ist eigentlich ein ziemlich lässiger Typ. Er liebt Musik, hat gute Mixtapes drauf und fährt klasse Auto. Nur irgendwie ist er an den Gangster Doc (Kevin Spacey) geraten, für den er nun immer wieder den Fluchtwagenfahrer spielen muss. Als er einmal mit dem unberechenbaren Bats (Jamie Foxx) unterwegs ist, gerät vollends alles außer Kontrolle und Baby ist mehr denn je in kriminelle Machenschaften verwickelt. Und dabei will er eigentlich seine Gedanken nur noch um die schöne Kellnerin Debora (Lily James) drehen lassen.

„Shaft“ (2019), ab dem 28. Juni: Schon 1971 gab es mit Richard Roundtree den ersten Shaft, der auch gleich zum Klassiker avancierte. Daraufhin trat Samuel L. Jackson 2000 in die Fußstapfen des knallharten Ermittlers und nun gibt Jessie Usher den jungen Shaft. Dieser ist beim FBI für die Cybersicherheit zuständig und hat erst mal herzlich wenig mit seinem Dad (also Jackson) zu tun. Als aber sein bester Freund stirbt, muss er sich wohl oder übel an seinen alten Herren wenden – nur dieser kann ihm jetzt zur Seite stehen. Während jeder Menge Action müssen sich die beiden vorsichtig aneinander annähern.

Serien

„Black Mirror: Staffel 5“ (2019), ab dem 5. Juni: Willkommen in dem verkorksten Alltag aller anderen. In diesen neuen Episoden freundet sich eine Außenseiterin mit einer KI-Version ihres Idols an, ein Videospiel verändert maßgeblich eine Freundschaft und eine Geiselnahme schlägt auf den sozialen Kanälen Wellen. Es wird also mal wieder echt krass. Unter anderem mit dabei: Miley Cyrus, Andrew Scott.

„Designated Survivor: Staffel 3“ (2019), ab dem 7. Juni: Die Zeiten vom Präsidenten wider Willen sind vorbei. Tom Kirkman (Kiefer Sutherland) muss mächtig Einsatz zeigen, um weiter Präsident bleiben zu können. Denn mit einem Mal gibt es mehrere Optionen als nur ihn und dazu auch noch viele Bedenken. Der Wahlkampf zerrt an ihm, so wie auch eine neue Terrorbedrohung. Die Politserie lief eigentlich beim Sender ABC und sollte von dem auch nach der zweiten Staffel eingestampft werden. Doch dank Netflix geht es hier nun exklusiv und mit neuem Biss weiter.

„Stadtgeschichten“ (2019), ab dem 7. Juni: Mary-Ann (Laura Linney) kehrt nach zwanzig Jahren zurück nach San Francisco. Dort warten schon ihr Ex, ihre Adoptivtochter (Ellen Page) und ein paar verrückte alte Freunde auf sie. Im Original heißt die Serie „Tales of the City“ und ist eine Neuauflage einer gleichbetitelten 90er-Jahre-Serie. Damals war diese ein echter Meilenstein, weil hier ganz ohne Vorurteile und tabubefreit über LGBT-Themen gesprochen wurde.

„The Americans: Staffel 5“ (2017), ab dem 15. Juni: 2019 wurde sie als Beste Drama-Serie bei den Golden Globes ausgezeichnet – nun geht es auch in Deutschland mit neueren Folgen weiter. Da gilt es vor allem für Paige (Holly Taylor) ihre Eltern so gut es geht bei ihren geheimen Machenschaften als russische Agenten zu unterstützen.

„Dark: Staffel 2“ (2019), ab dem 21. Juni: Endlich können wir mehr über den geheimnisvollen Noah (Mark Waschke) erfahren! Aber es werden auch alle Familien aus Winden und ihre Rollen in der ganzen Zeitreisegeschichte genauer beleuchtet. Baran bo Odar geht in den neuen Folgen richtig in die Sci-Fi-Vollen.

„Marvel’s Jessica Jones: Staffel 3“ (2019), ab 14. Juni: In den 13 neuen Folgen muss Jessica (Krysten Ritter) einen Serienkiller schnappen, Trish (Rachael Taylor) ihre neuen Fähigkeiten unter Beweis stellen und Malcolm (Eka Darville) ein moralisches Dilemma lösen. Nach Season 3 ist dann aber Schluss mit der düsteren, 2015 gestarteten Serie.

Dokus

„The Black Godfather“ (2019), ab dem 7. Juni: Wer ist Clarence Avant? Wer den blassesten Schimmer vom Musikbusiness hat, wird sich diese Frage sicher nicht stellen. Denn er ist DER US-Musikmanager schlechthin. Jeder kennt seinen Namen, jeder hat schon mit ihm zu tun gehabt und jeder schätzt ihn. Sein Wirkungsfeld geht weit über die eigentliche Jobbeschreibung hinaus und so konnte er in der Vergangenheit selbst Größen wie Muhammad Ali und Barack Obama beeinflussen.

„The Edge of Democracy“ (2019), ab dem 19. Juni: Petra Costa hat hier eine Mischung aus eigenen Memoiren und Doku auf die Beine gestellt. Auf diese Weise will sie Brasiliens Politik und konfliktreiche Historie aufarbeiten und sich mit den Auswirkungen auf ihre Familie auseinandersetzen. Ein Werk, das weit mehr kann als nur eine persönliche Innensicht zu liefern.

Netflix
Netflix
Netflix
Alison Cohn Rosa/Netflix Alison Cohn Rosa/Netflix
Anzeige

iPhone XR für 1 €* im Tarif MagentaMobil L mit Top-Smartphone

  • 6,1″ Liquid Retina Display
  • leistungsstarker Smartphone Chip
  • revolutionäres Kamerasystem

Bei der Telekom bestellen

Finalszene in „Stranger Things 3“: Diese verstorbene Hauptfigur lebt vielleicht doch noch – und kehrt in Staffel 4 zurück
Weiterlesen