Neues Video: So beeindruckend spielten Nirvana im Sommer 1989 auf

von

Als eine 1989 seit zwei Jahren existierende und erst mäßig bekannte Band namens Nirvana aus Seattle mit Tad auf US-Tour ging, konnte wohl niemand wissen, wie groß, erfolgreich und legendär sie zwei Jahre später werden würde. Mutmaßlich geahnt haben dürften es aber einige von denen, die Nirvana damals live aus nächster Nähe miterlebten. So auch Thurston Moore, Sänger und Gitarrist der damals schon legendären Band Sonic Youth. Auf Facebook hat der am Wochenende ein Video von Nirvanas Konzert in New Jersey mit den Worten geteilt: „The first time we saw this band. no expectations. blown away, to say the least.“

Besonders ist das Video der Show am 13. Juli 1989 nicht nur deshalb, weil es Nirvanas kompromisslose Energie und ihren rohen Sound jener Zeit transportiert. Der Name des auf YouTube hochgeladenen Clips beinhaltet den Hinweis „Master Upgrade“, und es stimmt: Die meisten damaligen Mitschnitte kamen bisher in schlechterer Qualität daher.

Nirvana live 1989-07-13 Maxwell’s – AMT1 Video8 MASTER UPGRADE auf YouTube ansehen

Bei dem Konzert spielten Nirvana laut Setlist.fm elf Songs. Acht davon stammten vom einen Monat zuvor erschienenen Debütalbum BLEACH. Ein anderer, „Polly“, sollte zwei Jahre später auf ihrem Mainstream-Durchbruch und Meilenstein NEVERMIND seinen Platz für die Ewigkeit kriegen.

Im Sommer 1989 bestanden Nirvana noch aus vier Mitgliedern: Neben Kurt Cobain (Gitarre und Gesang) und Krist Novoselic (Bass) spielte Jason Everman die Rhythmus-Gitarre und Chad Channing saß am Schlagzeug. Everman stieg noch im selben Jahr aus, Channing wenige Monate später – um von einem gewissen Dave Grohl ersetzt zu werden. Der Rest ist Geschichte.


Das sind die 10 toxischsten Promi-Paare der Popwelt
Weiterlesen