"Music Sounds Better With ME" - der neue Podcast vom Musikexpress:

Nirvana verklagen Modedesigner Marc Jacobs für das Stehlen ihres Smiley-Logos

Eigentlich wollte Marc Jacobs mit seiner neuen Kollektion „Reduxe Grunge“ an eine berüchtigte Kollektion von 1993 erinnern. Doch der Designer verwendete dafür unter anderem das ikonische Smiley-Logo Nirvanas und wurde deshalb nun von der Band verklagt.

Ein Gericht gab Nirvana recht und erklärte, dass das Logo, sowie die Verwendung einiger Songtitel, wie „Smells Like Teen Spirit“ und „Come As You Are“ ganz gezielt von Marc Jacobs benutzt wurden. Da Nirvana großen Einfluss auf die Musikwelt hatten und ihr 1994 verstorbener Sänger Kurt Cobain als Sprachrohr einer Generation gilt, wollte Jacobs seine Kollektion auf diesem Wege authentischer machen.

Auch die beiden Luxuskaufhausketten Neiman Marcus und Saks Fifth Avenue müssen nun dafür zahlen, dass sie die Kleidung verkauft und somit Rechte der Band verletzt haben. Der Verkauf der Grunge-Kollektion musste sofort eingestellt und alle Zusammenhänge mit Nirvana aus den Werbematerialien entfernt werden.

In der Vergangenheit musste Marc Jacobs bereits seinen Posten als künstlerischer Leiter bei Louis Vuitton aufgeben. Außerdem musste er mehrere Ladengeschäfte schließen und sogar die Herrenmode seiner Hauptlinie aufgeben.


7 Konzerterlebnisse, die uns für immer im Gedächtnis bleiben
Weiterlesen