Highlight: Die 50 besten Songs des Jahres 2017

Album der Woche

Aldous Harding Designer


4AD/Beggars/Indigo (VÖ: 26.4.) 

Vor zwei Jahren überraschte die Neuseeländerin mit dem formidablen Album PARTY, auf dem sie deutlich machte, dass auf dem titelgebenden Fest nicht mit ihr zu rechnen sei, weil sie sich lieber daheim einen Mann erträumt. Die Live-Darbietungen zu diesen gespenstisch-großartigen Songs waren teilweise extrem, die Lieder durchfluteten Körper und Stimmbänder der Sängerin, einigen war das zu viel der Exaltiertheit, doch die Wahrheit ist: Aldous Harding ist ein Jahrhunderttalent.

Aldous Hardings „Designer“ jetzt bei Amazon.de bestellen

Für DESIGNER hat die Künstlerin ihre Songs in einen neuen Klang eingewickelt, geschult an Indie-Pop und Folk, aber auch an Soul, Jazz und 70s-Softrock. Das Titelstück besitzt einen eleganten Groove, die akustische Gitarre ist das bestimmende Instrument, Harding singt klar und nah, wie eine britische Folkstimme aus den 70ern.

„Treasure“ verbindet die Kauzigkeit der walisischen Kollegin Cate Le Bon mit einer leichten Tropicala-Brise, „Damn“ erinnert noch einmal die gespenstische Atmosphäre des Debüts: Harding setzt sich ans Klavier, grinst diabolisch, singt wie Nina Simone. Nur, dass am Ende der Ausbruch fehlt, stattdessen ertönen Streicher. Wo sind sie hin, die Dämonen der Neuseeländerin?   

Aldous Hardings neues Album „DESIGNER“ im Stream hören:


ÄHNLICHE KRITIKEN

Big Thief :: Two Hands

Live-Atmo zwischen Indie-Folk und Indie-Rock: Das Quartett aus Brooklyn veröffentlicht sein zweites Album innerhalb eines Jahres.

Nick Cave & The Bad Seeds :: Ghosteen

Der Kosmos voller Sterne: Nick Cave vollendet die Schönheit seiner Musik.

Stefanie Schrank :: Unter der Haut eine überhitzte Fabrik

Die Künstlerin und Locas-in-Love-Bassistin sucht im Vokabular der Club-Kultur nach radikaler Poesie.


ÄHNLICHE ARTIKEL

Aldous Harding kommt im November auf Deutschlandtour

Aldous Harding nimmt im November 2019 den weiten Weg nach Deutschland auf sich – mit ihrem dritten Studioalbum im Gepäck.

Aldous Harding kommt im Mai 2019 auf Deutschland-Tour

Die Folk-Künstlerin Hannah Harding aka Aldous Harding aus Neuseeland nimmt im Mai 2019 den weiten Weg nach Deutschland auf sich – vermutlich mit ihrem dritten Studioalbum im Gepäck.

Mit Fucked Up, Element of Crime und Mavi Phoenix: 10 neue Alben, die diese Woche erschienen sind

Cat Power wandert zurück zu ihren Folk-Wurzeln, Element of Crime bleiben ihrem stoisch-melancholischen Chanson-Rock treu und die Berliner Postpunks Trucks sind „Jenseits von D”.


Nebenbei die Welt retten: Mit diesen 5 Tipps geht Ihr nachhaltig auf's Konzert #AllefürsKlima
Weiterlesen