Swervedriver Future Ruins 


Rock Action/[PIAS] Coop/Rough Trade (VÖ: 25.1.) 

Swervedriver waren in der Szene immer ein wenig außen vor, weil sie ihren verhallten und melodieverliebten Gitarrensound mit Metal-Elementen versetzten. Feinsinnige Hörer störten sich daran, wer jedoch neben Ride und Slowdive auch Slayer und Type O Negative mochte, empfand das als erfrischend.

Wie viele der Kollegen sind auch Swervedriver nach langer Pause zurückgekehrt, FUTURE RUINS ist das zweite Album der zweiten Karrierephase. Die Vermutung wäre gewesen, dass die Veteranen hier eine größere Freiheit nutzen und die Gitarren-Attacken noch verstärken.

Stattdessen ist FUTURE RUINS das riffloseste Werk der Bandgeschichte, „Mary Winter“ beginnt zwar wie Black Sabbath auf Diät, danach ist die Jingle-Jangle-Gitarre aber deutlich lauter als die anderen Instrumente.

Diese kleine Richtungsänderung funktioniert, solange die Songs Kraft besitzen. „The Lonely Crowd Fades In The Air“ mit seinen schönen Gesangsmelodien ist ein gutes Beispiel dafür, in diesen Momenten vermisst man die Doves nicht mehr ganz so sehr.

Kooperation

Langweilig wird es dagegen, wenn Swervedriver den Gitarrendruck ganz weglassen: Hatte es die Band darauf angelegt, mit „Everybody’s Going Somewhere And No-One’s Going Anywhere“ Ziellosigkeit zu vertonen, dann ist ihr das gelungen.

Hier kann man „Future Ruins“ von Swervedriver bestellen

 


ÄHNLICHE KRITIKEN

Sleaford Mods :: Eton Alive

Wütender, Postpunk-geschulter Schimpfrap und kein Ende. 

Julia Jacklin :: Crushing 

Singer/Songwriter-Indie-Rock für Herz und Kopf. 

James Yorkston :: The Route To The Harmonium 

Wundersamer Folk, gespeist aus Erinnerungen. 


ÄHNLICHE ARTIKEL

Flying Lotus kündigt neues Album „FLAMAGRA“ an

Nach einer fünfjährigen Pause kündigt der Rapper endlich eine neue Platte an. Zeitgleich veröffentlicht Flying Lotus die erste Single mit dazugehörigem Video.

Madonna veröffentlicht erste Single „Medellín“ aus neuem Album

Madonna veröffentlicht am 24. April ihre erste Single aus dem neuen Album MADAME X. Passend zum lateinamerikanischen Einschlag des Albums ist der kolumbianische Sänger Maluma auf dem neuen Song zu hören.

Zur Netflix-Doku: Beyoncé veröffentlicht überraschend Live-Album „HOMECOMING“

Beyonce überrascht ihre Fans mit einem neuen Live-Album passend zu der am 14. April erschienenen Netflix-Doku über ihren legendären Coachella-Auftritt 2018.


Flying Lotus kündigt neues Album „FLAMAGRA“ an
Weiterlesen