Spezial-Abo

„Rick and Morty“: Dan Harmon arbeitet an neuer Serie „Strange Planet“

von

Ihr Planet hat einen blauen Himmel, blaues Wasser und meistens rosa Berge. Sie sind blaugrau, haben große niedliche, schwarze Augen. Sie haben zwei Beine, zwei Hände, zwei Finger. Haare haben sie nicht, aber Probleme, die auch wir Menschen kennen. Die Bewohnerinnen und Bewohner des „Strange Planet“ von Nathan W. Pyle wurden erst als Webcomic bekannt, wo sie gerade bei Instagram gerne geteilt wurden. Was gut funktionierte, weil sie niedlich, lustig, weise – und sehr pointiert waren. Mittlerweile sind die Comic-Bände nicht nur in Pyles Heimat Amerika Beststeller.

Dan Harmon ist weiterin im All unterwegs und landet auf dem „Strange Planet“

Es liegt also nahe, dass man diesen Erfolg nun auch in eine Serie überträgt. „Strange Planet“ wird bei Apple+ erscheinen und wird laut erster Info des Streaming-Dienstes „skurril und komisch“ sein. Dabei dürfte die Betonung eher auf dem ersten Wort liegen, denn für die Umsetzung hat man Dan Harmon an Bord geholt, einer der zwei „Rick and Morty“-Macher. Für die grafische Umsetzung ist zudem das Animations-Studio ShadowMachine zuständig. Ebenfalls eine gute Adresse, denn die haben schon „BoJack Horseman“ so irre und bunt hinbekommen.

Einen Sendestart gibt es noch nicht, aber die Harmon-Fans, sind ja sowieso gerade selig. Die fünfte Staffel von „Rick and Morty“ ist nämlich soeben auf Sky gestartet – und zwar mit einer der besseren Folgen, die viele der sonst sehr kritischen Fans der Kultserie überzeugt hat.


Warum man „Mare Of Easttown“ schauen sollte
Weiterlesen