Hier ist der Trailer zum „Robin Hood“-Remake, das Ihr Euch nicht ansehen werdet

Im vergangen Jahr ging Guy Ritchie mit seinem auf cool getrimmten Remake von „King Arthur“ komplett unter und lässt sich nun in seiner Verzweiflung von Disney für „Aladdin“-Remake verpflichten. Der neue Anstrich des historischen/mythologischen Stoffes hat schlichtweg keine Kundschaft in den Kinos gefunden. Wer diesen Schuss nicht gehört hat: Das Studio Lionsgate, das nun auf ein „Robin Hood“-Remake mit ähnlichem Ansatz setzt.

Der letzte „Robin Hood“ startete 2010

Unter der Regie von Otto Bathurst (irgendeiner) wird nun Taron Egerton zu Robin Hood, dem legendären Bogenschützen und Dieb im Auftrag der Armen und Unterdrückten. Ihm zur Seite steht Jamie Foxx als Little John, der sinistre Sheriff of Nottingham wird von Ben Mendelsohn gespielt. Über die altbekannte und zuletzt unter der Regie von Ridley Scott (2010) uninteressant erzählte Geschichte wird nahezu verzweifelt jede Menge moderner Swag gegossen.

Das Ergebnis ist bisher ein Teaser-Trailer, der einen der unnötigsten Filme des Jahres ankündigt. Im November startet „Robin Hood“ in den Staaten und England, im Januar 2019 bei uns in Deutschland. Den Trailer könnt Ihr Euch hier anschauen, nicht einmal die Action sieht gut aus:


Von „Frank” zu „Walk The Line”: Diese 10 Musikfilme solltet Ihr gesehen haben
Weiterlesen