Shirley Manson von Garbage zu ihren Fans: „Fuck You!“

von

Auf Twitter schrieb Garbage-Sängerin Shirley Manson über die angeblich schlechte Stimmung unter den Fans beim Auftritt in Köln:

„Koln you were so strangely subdued! Sold out show but so cold? Funny. I know you love us but why couldn’t you show it? We still love you. Sx“. Manson beanstandete eine „unterkühlte Stimmung“, obwohl sie doch wisse, dass „Köln sie liebe“.

Ein Twitter-Follower stellte daraufhin eine berechtigte Nachfrage:

„do you really think it’s alright to publicly criticise your fans, who’ve paid to go to your gig, for not worshiping you enough?“ Ob Manson denn denke, dass Kritik an ihren Fans gerechtfertigt sei, ob man die Band gar zu wenig verehre – man habe ja schließlich schon Eintritt gezahlt.

Darauf antwortete Manson: „Blow Me“ und bei einem zweiten Tweet: „Fuck You“.

Eine nächste Followerin schaltete sich ein: „I’m sorry Shirley, I own every record you’ve released & love your music but my estimation of you has hit the floor“ . Sie besäße jede Garbage-Platte und liebe ihre Musik – aber mit der Wertschätzung sei es erstmal dahin.

Mansons Replik: „you can blow me too“.

Immer mehr Fans schalteten sich ein, die Manson ähnlich abwechslungsreich verabschiedete: „You can fuck off too“.

Die Diskussion beschließen wollte die Garbage-Sängerin mit folgendem Eintrag: “ I am NEVER disrespectful of our fans you are a bore“.

Manson behandle ihre Follower demnach mit Respekt – nur langweilen solle man sie nicht.

Die komplette Diskussion gibt es hier.


Billie Eilish überrascht Fans mit neuer Frisur
Weiterlesen