Highlight: 10 kuriose Feiertage (mit Popkulturbezug), die Ihr nicht nur 2019 feiern müsst

„Star Wars“: George Lucas wollte offenbar Tupac statt Samuel L. Jackson

Tupac Shakur war offenbar für eine Rolle in „Star Wars: Episode I – Die dunkle Bedrohung“ im Gespräch. Wie der Rapmusiker seinerzeit seinem Kumpel Rick Clifford (Death Row Records) berichtete, sollte er bei George Lucas und Lucasfilm für die Rolle des Jedi-Meisters Mace Windu vorsprechen. Das lässt nun zumindest Clifford selbst in einem Interview mit 2Pac-Forum.com wissen.

Aus der Besetzung wurde bekanntlich nichts: Tupac Shakur starb 1996 und damit noch bevor die Castings für „Star Wars: Episode I – Die dunkle Bedrohung“ überhaupt begannen, die Rolle des Mace Windu übernahm mit Samuel L. Jackson ein ungleich erfahrenerer Schauspieler als es Tupac Shakur war. Shakur und Jackson waren in „Juice“ aus dem Jahre 1992 gemeinsam im Kino zu sehen.

„Star Wars: Episode VII“, nach der Lucasfilm-Übernahme 2012 nun unter der Helmherrschaft des Disney-Imperiums, soll im Dezember 2015 weltweit in die Kinos kommen.


#ReleaseTheJJCut: „Star Wars“-Fans fordern Release des dreistündigen „Der Aufstieg Skywalkers“-Schnitts
Weiterlesen