„Stranger Things 4“: Neue Trailer & Teaser veröffentlicht

von

Die Netflix-Serie „Stranger Things“ geht in die vierte Staffel. Neu veröffentlichte Trailer und Teaser geben nun Aufschluss über Handlungsorte und den Staffelstart.

Seit 2019 müssen sich Fans nun schon auf die Fortsetzung der Retro-Serie gedulden. Pandemiebedingt hat es mit der Produktion etwas länger gedauert. Ein neuer Teaser kündigt nun das Release-Date von „Stranger Things 4“ an. Datiert wird der Staffelstart auf Sommer 2022. Damit wären drei Jahre vergangen seit der weltweiten Ausstrahlung der bisher letzten Staffel.

„Stranger Things“ zieht von Hawkins nach Kalifornien

Passend zum Namen des neuen Trailers „Willkommen in Kalifornien“, verlagert sich der Handlungsort der Serie aus dem beschaulichen Städtchen Hawkins ins sonnige Kalifornien. Gezeigt wird Protagonistin Elfie, die auf eine neue Highschool geht und sich auf den nahenden Spring-Break freut. In schnellen Cuts sieht man dann einige Vorausblicke auf einen, nun ja, eher weniger ruhigen Frühling.

4. Staffel soll insgesamt düsterer werden als Vorgänger

Laut Serien-Star und Publikumsliebling Gaten Matarazzo soll die Serie allgemein eher düsterer ausfallen, als die vorherigen Staffeln. So sagte Matarazzo in einem Interview: „Es ist auf jeden Fall sehr actionreich. Ich würde sagen, es ist unsere düsterste Staffel, was etwas heißen will, denn es ist keine sehr unbeschwerte Serie. Es gibt lustige Momente, aber es ist eine ziemlich düstere Prämisse. Dies ist definitiv unsere Staffel, in der sie, wie ich finde, ihre verstörendste Wendung nimmt.“

Auf einem weiteren, bereits im September veröffentlichten Trailer wird diese Wahrnehmung gestützt. In dem Trailer „Creel House“ sieht man eine Szene, die in einem Spukhaus stattfindet. Das „Haunted House“-Motiv ist ein Klassiker des Horror-Kino.

Viele offene Fragen aus dritter Staffel

Die dritte Staffel endete mit einigen Cliffhangern und ungelösten Fragen. In den Trailern lassen sich zahlreiche Andeutungen zum Inhalt der Staffel finden. Über diesen gab Netflix selbst bekannt: „Fernab seiner Heimat, in einem Gefängnis im eisigen Brachland von Kamtschatka, muss sich Hopper einigen Gefahren stellen. Diese sind allerdings nicht immer menschlicher Natur. In den Staaten erwacht unterdessen ein neuer Schrecken: Etwas, das lange vergraben lag und alles miteinander verbindet“.

Die neue Staffel spielt derweil im Jahre 1986.

5. Staffel offenbar in der Mache

Nach zunächst widersprüchlichen Aussagen des Produzenten Shawn Levy und den Duffer-Brüdern, die Regie führten sowie die Drehbücher schrieben, scheint eine 5. Staffel nun nicht nur denkbar, sondern bereits beschlossene Sache zu sein.

Levy sagte, angesprochen auf zuvor geäußerte Bedenken der Duffer-Brüder über weitere Fortsetzungen: „Es hat uns das Herz gebrochen, als die Duffer-Brüder es so klingen ließen, als sei nach Staffel 4 definitiv Schluss und ich habe sogar Anrufe von den Agenten der Schauspieler bekommen. Die Wahrheit ist: Wir machen definitiv vier Staffeln und es gibt definitiv die Möglichkeit einer 5. Staffel. Darüber hinaus wird es dann aber wirklich unwahrscheinlich“, verkündete er in einem Interview mit „Entertainment Weekly“.

Mittlerweile sorgten die Duffer-Brüder jedoch für Klarheit: Sie erklärten, dass durch die Pandemie-Zwangspause Klarheit über den weiteren Produktionsverlauf von „Stranger Things“ entstand. Dabei kamen sie zu dem Ergebnis: „Staffel 4 wird nicht das Ende sein. Wir wissen, wie das Ende aussieht und wir wissen, wann es ist.“

Damit ist der aktuelle Stand der Dinge, dass nach fünf Staffeln „Stranger Things“ wohl Schluss sein wird.


Carolin Kebekus plant ein Festival, bei dem nur Frauen auftreten
Weiterlesen