Warner

  • Ups..

    Wanda Jackson - The Party Ain’t Over

    Die First Lady of Rockabilly zeigt es den jungen Dingern. Mithilfe von Jack White. Als die moderne Popmusik erfunden wurde, war Wanda Jackson schon ein Star. Sie war die „First Lady of Rockabilly“, die „Queen of Rock’n’Roll“ und ließ sich die Hits von keinem Geringeren als Elvis Presley klauen. Für das Comeback-Album The Party Ain’t […] mehr…

  • Ups..

    Super Scribblenauts - Nintendo DS

    Warner Games Wortfindungsentstörung Ein Wort kann eine Waffe sein. Im wörtlichen Sinne. Und auch im bildlichen. Zumindest im Universum von „Scribblenauts“ ist das so. Das ist ein Videospiel, das man auch guten Gewissens in Lehramts-Seminare mitnehmen kann und auf sonstige Digitalkultur-Verweigerungsveranstaltungen. Denn hier erfordert die Problemlösung – Sterne von unerreichbaren Plätzen zu holen – keine […] mehr…

  • Ups..

    Mode geht immer

    So lässt sich für Plattenfirmen vielleicht doch noch was verdienen - zwei Majors machen in Fankleidung. mehr…

  • Ups..

    Diverse – Revolutions In Sound: Warner Bros. Records-The First Fifty Years

    Randy Newman findet natürlich wieder mal die richtigen Worte: „The main thing about the laber, so räsoniert der begnadete Songschreiber über Warner, „is that they glve von the cbance to fail.“ Der Mann weiß, wovon er spricht. Schließlich lagen viele seiner fast durchweg epochalen Alben oft wie Blei in den Läden. Und doch hielt ihm […] mehr…

  • Ups..

    Endlich: Rad neu erfunden!

    MySpace-Music könnte den Musikmarkt revolutionieren - nur die Indies sind bislang außen vor mehr…

  • Ups..

    Prince – The Black Album

    Erst der Rückzieher, dann erscheint sie doch noch: die Funk Bibel. mehr…

  • Ups..

    Der Twist hat begonnen

    Die Ersten werden die Letzten werden die Ersten sein: Wie sich The Futureheads selber aus dem Abgrund zogen. mehr…

  • Ups..

    Mutter, wir danken dir!

    Was kann der Durchschnittsdeutsche, der brav seine Rundfunkgebühren entrichtet? Und der, der es nicht tut, wahrscheinlich auch? Er kann den einen oder anderen Loriot-Sketch wortwörtlich mitsprechen. Wahrscheinlich sogar ziemlich viele. In Stichworten: Ein Klavier von Frau Berta Panislowski. Das Jodeldiplom. Es saugt und bläst der Heinzelmann, original verkorkt von Pahlgruber und Söhne. Bratfettlos mit „Salamo […] mehr…

  • Ups..

    Wainwright über Stipe

    Rufus Wainwrights fünf Lieblingssongs von R.E.M. „The One I Love (document, IRS, 1987) „Stand“ (green , Warner. 1988) „Losing My Religion“ (out of time, Warner. 1991) „Everybody Hurts (automatic for the people, Warner, 1992) „Nightswimming (automatic for the people, Warner, 1992) Wainwright: „Als R.E.M. richtig groß waren, war ich in der Welt der Oper gefangen. […] mehr…

  • Ups..

    Die 10 Musik-Dvds des Jahres

    Überwältigend, rockend und historisch wertvoll: Mal wieder alles dabei, aus 2007 und aus Plastik. mehr…

  • Ups..

    Was hat die bemannte Raumfahrt mit House Music zu tun? Mark Finkelstein hinterließ in beiden Feldern Spuren.

    Mark Finkelstein schmunzelt gerne. Mit seinem Schnauzbart und der biederen Brille wirkt der 60-Jährige wie ein jüngerer und irgendwie auch netterer Bruder von Wolf Biermann. Man kann sich diesen gesetzten Herrn beim besten Willen nicht auf der Tanzfläche vorstellen – der ganze gute Wille geht nämlich schon vorher dafür drauf, die Tatsache zu akzeptieren, dass […] mehr…

  • Ups..

    The Singles

    Zitat Anfang: „Unermüdlich war Ronny Becker einige Zeit im Studio und präsentiert nun seine neuste Nummer,Ein Blick in Deine Augen'(Zyx). Eine wahrhaftig packende Nummer im knackigen Dancefoxryhthmus. Der frische und sympatische Blonde Sänger aus der Nähe uon Bremen wird mit diesem Ohrwurm seinem erfolgversprechenden Kurs weiter verfolgen. Mit diesem heissen Titel wird Ronny Becker direkt […] mehr…