„The Expendables“-Dreharbeiten: Megan Fox und 50 Cent unterstützen Stallone und Co.

von

Sieben Jahre ist es her, dass Silvester Stallone sich mit seiner Star-Entourage im letzten „The Expendables“-Film durch die Kinosäle schoss. Die Filmreihe gilt als eine der am hochkarätigsten besetzten Action-Formate überhaupt. Im Laufe der ersten drei Filme gaben sich mit Jason Statham, Arnold Schwarzenegger und Bruce Willis die absoluten Aushängeschilder des Genres die Ehre.

Aktuell warten Fans geduldig auf eine Fortsetzung der Reihe. Trotz zahlreicher Gerüchte wurde zuletzt immer ungewisser, ob und wann die Geschichte weitergeführt wird. Nun gibt es jedoch endlich handfeste Neuigkeiten: Ab Oktober sollen die Dreharbeiten für den nächsten „Expendables“-Ableger beginnen. Auch ein Großteil des Casts steht schon fest.

Unterstützung von Megan Fox und 50 Cent

Neben üblichen Verdächtigen wie Sylvester Stallone, Jason Statham und Dolph Lundgren soll es auch berühmten Zuwachs geben. So soll zum Beispiel „Transformers“-Star Megan Fox eine Rolle im kommenden Teil übernehmen. Auch Curtis James Jackson III, besser bekannt als Rapper 50 Cent wird wohl zu sehen sein. Für spektakuläre Stunt-Einlagen soll außerdem Martial-Arts-Spezialist Tony Jaa sorgen.

Er soll die neue Hauptrolle werden: Jason Statham (mitte rechts) aka Lee Christmas am Set von „The Expendables“

Auch erste Details über die Story des geplanten Teils sind bereits bekannt. Während bislang vor allem Stallones Charakter Barney Ross im Zentrum der Handlung stand, soll nun Stathams Rolle Lee Christmas mehr in den Vordergrund rücken. Neben ihm soll Fox die weibliche Hauptrolle spielen.

Bislang unklar ist, ob auch alte Bekannte wie Arnold Schwarzenegger, Jet Li oder der im dritten Teil erstmals aufgetauchte Antonio Banderas im Film zu sehen sein werden.

Fortsetzung oder Spin-off?

Eine weitere Frage, die bislang offen blieb, ist, ob es sich bei dem kommenden Projekt um eine vollwertige Fortsetzung der Reihe handeln wird. Während zum Beispiel „Moviepilot“ von einem vierten Teil spricht, berichtet „Kino.de“ über ein eigenständiges Spin-off rund um Stathams Charakter. Mit „Christmas Story“ soll es hierfür angeblich sogar bereits einen Arbeitstitel geben. „Hollywood Reporter“, der kürzlich mit Exklusiv-Informationen zum Projekt aufwartete, ließ dieses Detail zunächst offen.

Bis das Projekt – ob Spin-off oder Fortsetzung – in die Kinos kommt, wird es sicherlich noch eine Weile dauern. Bei einem Drehstart im Oktober ist kaum mit einem Kinostart vor Ende 2022 zu rechnen. Viel Aufmerksamkeit zieht der Film aber bereits jetzt auf sich. Ob er auch an den Erfolg seiner Vorgänger anknüpfen kann, bleibt abzuwarten. Allein Teil zwei erzielte einen weltweiten Umsatz von über 300 Millionen US-Dollar.

ks

Kendrick Lamar verlässt Top Dawg Entertainment
Weiterlesen