Spezial-Abo

Thurston Moores Black-Metal-Band Twilight löst sich auf

von
Twilight - Name szenegemäß kaum lesbar - lösen sich auf. Das sind die, bei denen Thurston Moore mitspielte.

Twilight, die Black-Metal-Band von Thurston Moore, kündigt ein neues Album an – und löst sich gleichzeitig auf. Ihr drittes Album III: BENEATH TRIDENT’S TOMB soll im März 2014 in den USA erscheinen, die Gruppe selbst wird es dann bereits nicht mehr geben. Die Trennung kündigten sie unter anderem über ihre Facebook-Infoseite an.

Wer nun überhaupt zum ersten Mal von der (Noch-)Existenz dieser Band erfährt, dem sei gesagt: Thurston Moore, hauptberuflich Indierock-Legende von Sonic Youth, trat Twilight im Jahr 2012 bei. Die Kalifornier, die ursprünglich auf dem schwedischen Label Total Holocaust Records veröffentlichten, tragen so debile Künstlernamen wie etwa Hildolf, Imperial, Azentrius, Malefic und Wrest. In ihrem insgesamt neunjährigen Dasein werden Twilight drei Alben veröffentlicht haben, in den neuen Albumtrack „Lungs“ können die Hartgesottenen hier reinhören:

Thurston Moore wird trotz der Auflösung von Twilight nun freilich nicht langweilig: Mit seiner Band Chelsea Light Moving veröffentlichte er 2013 ihr aktuelles Album, die Frage nach einer endgültigen Auflösung von Sonic Youth nach dem Beziehungsende zwischen Moore und Mitmusikern Kim Gordon dürfte hingegen nicht nur ihn weiterhin beschäftigen.



Neues Video: So beeindruckend spielten Nirvana im Sommer 1989 auf
Weiterlesen