Tom DeLonge glaubt weiterhin an Wiedervereinigung mit blink-182

von

Ein gutes Jahr ist es nun schon her, dass sich Gründungsmitglied, Sänger und Gitarrist Tom DeLonge von blink-182 trennte. Nun lässt der Musiker erneut verlauten, dass er sich eine gemeinsame Zukunft doch vorstellen könne. Es hänge nur vom Willen der anderen Bandmitglieder und davon ob man den alten „Spirit“ wieder zurückbringen könne, so der Künstler auf Facebook.

Momentan gehen er und die Band unterschiedliche Wege. Erst Ende April wurde die blink-182-Comeback-Single „Bored to Death“, die in Zusammenarbeit mit John Feldmann entstand, veröffentlicht. Der ehemalige Leadsänger wird von Matt Skiba ersetzt.

Nach seinem Weggang Anfang 2015 widmete sich DeLonge wieder seiner eigenen Band Angels & Airwaves, seiner Regisseurtätigkeit und seinem Soloalbum. Mit der neuen Single von blink-182 kann er sich nicht identifizieren, sagt der Musiker.

Für DeLonge sei zu vieles anders, es zeige ihm auf, dass er und die Band sich im Moment in unterschiedlichen Phasen ihres Lebens befinden und er es deshalb auch genieße seinen eigenen Weg zu gehen. Auf Facebook hielt er sich bedeckt, schrieb jedoch, er sei sehr dankbar dafür, bei Blink-182 gewesen zu sein und wer weiß, vielleicht kommt das „special something“ ja eines Tages zurück.


Avril Lavigne kündigt Album an – neue Single mit blackbear im Stream
Weiterlesen