Highlight: 30 Jahre World Wide Web: Mit diesen 10 Erfindungen hat das Internet die Musikwelt verändert

Tool haben Profile bei Spotify und Apple Music eingerichtet

Mit Tool hat nun eine weitere Band Profile bei den Streamingdiensten Spotify und Apple Music eingerichtet, die ihre Musik dort eigentlich nie anbieten wollte.

Die Künstlerseiten sind mit der identischen Bandbiographie bestückt, es fehlt jedoch noch abspielbare Musik der Prog-Metal-Veteranen (Apple Music ist ein Fehler unterlaufen: Auf dem Tool-Profil konnte man einen abseitigen Remix des Police-Klassikers „Every Breath You Take“ streamen.)

Tool-Sänger Maynard James Keenan hatte seine Abneigung gegen Streamingdienste deutlich geäußert, als er von ihnen als eine „trennende Sache“ sprach. Zur sich nähernden Veröffentlichung des ersten Albums seit 2006, scheinen Keenan und seine Bandkollegen sich jedoch ein Stück weit von Idealisten zu Pragmatikern gewandelt zu haben.

Wann der 10,000 DAYS-Nachfolger endlich erscheinen soll, ist noch immer bekannt. Keenan hatte jedoch angekündigt, Besucher der am Sonntag, dem 5. Mai, im US-amerikanischen Jacksonville startenden Tour dürften sich über Live-Premieren neuer Songs freuen.

Ab Juni werden Tool auch durch Europa touren und dabei drei Konzerte in Deutschland spielen. Alle Termine der Europa-Tour findet Ihr hier:

  • 2. Juni 2019 – Mercedes–Benz–Arena, Berlin
  • 4. Juni 2019 – O2 Arena, Prag
  • 5. Juni 2019 – Wiener Stadthalle, Wien
  • 7. Juni 2019 – Rock am Ring Festival, Nürburg Ring
  • 9. Juni 2019 – Rock im Park Festival, Nürnberg
  • 11. Juni 2019 – Impact Festival, Krakau
  • 13. Juni 2019 – Firenze Rock Festival, Florenz
  • 16. Juni 2019 – Download Festival, Donington
  • 18. Juni 2019 – Ziggo Dome, Amsterdam
  • 20. Juni 2019 – Copenhell Festival, Kopenhagen
  • 25. Juni 2019 – Hallenstadion, Zürich
  • 30. Juni 2019 – Download Festival Spain, Madrid
  • 2. Juli 2019 – Altice Arena, Lissabon


Mit The National, Massive Attack und dem großen Spotify-Report: Der neue Musikexpress – jetzt am Kiosk!
Weiterlesen