Tyler, The Creator: Westside Gunn brachte ihn dazu, Rap wieder zu lieben

von

Tyler, The Creator veröffentlichte am Freitag (25. Juni) sein neues Album CALL ME IF YOU GET LOST, mit Features von Acts wie DJ Drama, Lil Wayne und Pharrell Williams. Der US-Rapper ging kurz vor dem Release seines sechsten Albums auf Instagram live und bedankte sich dort auch bei mehreren Rappern für ihre Unterstützung.

Tyler, The Creator: Rap hat sein Lebens verändert

Während der Live-Session auf Instagram sprach der 30-Jährige über sein neustes Werk CALL ME IF YOU GET LOST und beschloss dabei, sich bei allen Feature-Gästen und Beteiligten, die ihren Beitrag zum Album geleistet haben, zu bedanken. Neben Rappern, die auf der Platte des US-Rappers und Produzenten erschienen sind, bedankte sich Tyler, The Creator bei Westside Gunn, weil dieser ihn gelehrt habe, Rap wieder zu lieben.

Shoutout an die Rap-Musik, ich liebe sie. DJ Drama, ich liebe dich. Was du für den Rap getan hast – phänomenal. Von Waynes DEDICATION-Reihe, dem Mixtape IN MY MIND von P (Pharrell Williams), zu Clipses „We got it for cheaps“, von Lupes FARENHEITS-Mixtape-Reihe zu „The Revenge of the Nerds“, zu Jay-Z und zu Andre und …danke an Westside Gunn dafür, dass ich einfach wieder rappen will. Ich liebe es. Ich liebe Rap.“

Westside Gunn soll den gebürtigen Kalifornier von den R&B-Einflüssen, die auf seinem 2019 erschienenen Album IGOR zu hören waren, weggebracht haben. Dabei beteuerte Tyler, The Creator, dass das Genre sein Leben verändert habe und er nun seit zehn Jahren als Rapper dabei sei. Auch Dank an seine Fans blieb nicht aus. Zudem bezog sich der Rapper auf Kollegen, die behaupten würden, er hätte ihren Rap-Style geklaut. Der „Earthquake“-Rapper stellte dabei klar, seinen ganz eigenen Stil zu verfolgen.

Mit Erfolg, so erhielt Tyler, The Creator für sein fünftes Studioalbum IGOR einen Grammy Award. Auch von seinem aktuellen Album wurden, laut „Hits Daily Double“, innerhalb der ersten 24 Stunden nach Veröffentlichung bereits 175.000 Einheiten verkauft. Damit dürfte der US-Rapper seinen bisherigen Erfolg noch mal getoppt und mit CALL ME IF YOU GET LOST ein zweites Nummer-Eins-Album in Folge kreiert haben.


„Good Mourning with a U“: Machine Gun Kelly führt Regie mit Mod Sun
Weiterlesen