Video: Bono und Pharrell Williams singen „Stayin‘ Alive” für einen gemeinnützigen Zweck

Am 19. November 2018 wurde – wie schon in den Jahren davor – eine Spezial-Episode von ’Jimmy Kimmel Live‘ für (RED), eine von Bono ins Leben gerufene Wohltätigkeitsorganisation zur Bekämpfung von HIV und AIDS, aufgenommen. In der Show singt Bono den Hit „Stayin Alive” von den Bee Gees mit Piano-Begleitung, während Pharrell Williams den Background-Sänger macht.

Die (RED)-Episode wurde anlässlich des jährlich am 1. Dezember stattfinden Welt-AIDS-Tages aufgenommen, und soll, genau wie die Organisation selbst, Spenden und Aufmerksamkeit für HIV und AIDS generieren. In dieser Folge sind unter anderem auch Chris Rock, Snoop Dogg, Will Ferrell, Mila Kunis, Channing Tatum und Kristen Bell zu sehen – alle im Rahmen der Live-Verkaufsaktion „Holiday Shopping” mit von Unternehmen gespendeten Produkten, deren Verkauf (RED) zugute kommt.

Während der Show sagte Bono zu Jimmy Kimmel, er und Lady Gaga würden einen Song über den Gewinner eines von (RED) veranstalteten Gewinnspiels schreiben. Es ist schon fast Tradition, dass Bono für die Show mit einem anderen Musiker einen Song covert: Letztes Jahr etwa war es „One For My Baby” in der Version von Frank Sinatra (aber ursprünglich von Harold Arlen und Johnny Mercer).

Bono verunsichert Fans „seiner” Band U2 derzeit mit seinen Aussagen. Beim U2-Konzert in Berlin am 13. November sagte Bono am Ende der Show: „Wir waren jetzt für einige Zeit unterwegs, fast 40 Jahre, und die letzten vier Jahre waren etwas ganz Besonderes für uns. Wir gehen jetzt weg.” Seitdem wird gerätselt, ob Bono damit „für längere Zeit” oder gar „für immer” gemeint haben könnte.


Coldplay heißen jetzt „Los Unidades” und kollaborieren mit Pharrell Williams
Weiterlesen