Spezial-Abo

Warner Music feiert den Weltfrauentag mit Statements von Musikerinnen

von

Am Montag, den 8. März 2021 jährt sich der Weltfrauentag zum 110. mal. Warner Music unterstreicht diesen Tag mit persönlichen Botschaften verschiedener Künstlerinnen. Diese Statements ziehen sich von Musikerinnen wie Wilhelmine über Mandy Capristo, Cardi B, Bebe Rexha und Birdy.

Sängerin Mandy Capristo weist in ihrer persönlichen Botschaft beispielsweise darauf hin, dass der aufrichtige Zusammenhalt zwischen Frauen noch immer gelebt werden soll: „Eine andere Frau glänzen zu sehen, nimmt dir nicht dein eigenes Licht.“

Bereits im Jahr 2019 sprach Dua Lipa über die Vergleiche zwischen Frauen. Vor allem im Bezug auf die digitale Welt innerhalb der sozialen Medien, wie beispielsweise auf Instagram oder Twitter. Diese schaden ebendiesem Zusammenhalt, von welchem Capristo spricht und den sie mit ihrem Zitat zu bestärken versucht.

Auch Bebe Rexha versucht Frauen mit ihrem Statement zu empowern: „Dies geht an alle Damen, Mädchen, Frauen und Fräuleins da draußen. Zahlen definieren euch nicht, okay? Es geht nicht um euer Gewicht, euer Alter, eure Größe … es geht darum, woraus ihr gemacht seid.“

Engagement für die Geschlechtergerechtigkeit

Zudem erinnert Künstlerin Wilhelmine an die immer noch schlechte Situation der Geschlechtergleichberechtigung: „Faust hoch und Power to the Women, bis dass die Gleichberechtigung erreicht ist. Der Internationale Weltfrauentag ist für mich eine Gelegenheit, die Menschen zu ehren, die an vorderster Front gegen Ungerechtigkeiten kämpfen und gekämpft haben. Es ist eine Gelegenheit, zuzuhören und zu lernen – ohne dabei zu vergessen, dass er noch weit davon entfernt ist, ein wirklich inklusiver Tag für uns alle zu sein.“

Denn ebendiese ist in vielen Bereichen – auch in der Musikindustrie – noch nicht optimal vertreten. So forderte Nicki Minaj bereits vor einigen Jahren mehr Respekt für ihre Arbeit. Auf Twitter prangerte sie zudem die Gleichberechtigung an und erinnerte daran, dass Frauen „in jedem Bereich doppelt so hart arbeiten müssen, damit sie wenigstens die Hälfte des Respekts erwarten können, den ihre männlichen Kollegen erhalten.“

Neben den gesammelten Statements erstellte Warner Music die Playlist „Women Of Music“ um den Weltfrauentag gebührend zu zelebrieren. Diese glänzt unter anderem mit Songs von unter anderem Fleetwood Mac, Dua Lipa, Madonna, Rita Ora und Tina Turner.


Petition fordert Ausschluss von Sias Film „Music“ bei den Golden Globes
Weiterlesen

3 Monate MUSIKEXPRESS nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €