Max Giesinger mit #SEATSounds Live

Spezial-Abo

Weinstein stellt sich der Polizei: So reagieren Opfer und Ex-Kollegen

von

Am Freitagmittag deutscher Zeit hat sich Harvey Weinstein der New Yorker Polizei gestellt. Der Ex-Filmproduzent kam selbstständig zum Revier, ein Haftbefehl stand kurz vor der Ausstellung und setzte den 66-Jährigen unter Druck. Für viele seiner vermeintlichen Opfer eine Erleichterung, immerhin werfen mehr als 100 Frauen dem einst mächtigen Hollywood-Mogul sexuelle Belästigung vor, einige Frauen sprachen sogar öffentlich über Vergewaltigungen durch Weinstein.

(Mehr zu dem Weinstein-Skandal finden Sie hier)

Darunter ist auch Asia Argento, die laut eigener Aussage von Weinstein mit Gewalt zum Oralsex gezwungen wurde und zuletzt in Cannes eine flammende Rede gegen Weinstein hielt. Auf Twitter zitiert sie eine Aussage, die im Video zu hören ist, in dem Weinstein sich der Polizei stellt: „What took you so long?“

https://twitter.com/AsiaArgento/status/999979692022169601

Die von mächtigen Frauen der Showbranche gegründete Organisation Time’s Up begrüßt die juristischen Konsequenzen ebenfalls via Twitter:

Rose McGowan, die lauteste Stimme der Weinstein-Opfer, freut sich darüber, dass sie und andere Frauen durch die neuen Entwicklungen „einen Schritt näher an der Gerechtigkeit sind“:

https://www.instagram.com/p/BjLRgGRAzuJ/?utm_source=ig_embed

Weitere Reaktionen:

 


„High Fidelity“: Fünf Lektionen, die uns der Film gelehrt hat
Weiterlesen

3 Monate MUSIKEXPRESS nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €