Tragikomischer als mit einem Facebook-Post wie diesem werdet Ihr Eure Band nicht auflösen können

„Aufgrund der unglücklichen Realität, dass unser Gitarrist meine Freundin, mit der ich fast sieben Jahre zusammen war, gefickt hat, wird Witchrot länger pausieren. Ich werde die Band jedenfalls zu einem späteren Zeitpunkt fortführen. Ich bin voller Hass, die Musik beginnt langsam zu fließen und wird ohne Zweifel die zerstörerischste, qualvollste Musik, die ich je gemacht habe. Danke für die Unterstützung, bleibt heavy – Peter”

So verabschiedet sich die kanadische Metal-Band Witchrot von ihren Fans. „Peter” inkludierte in seinem Facebook-Post auch ein Foto von einer Gitarre mit abgebrochenem Hals, nebst anderem Müll im Schnee liegend. Offensichtlich fand das Witchrot-Mitglied also auch einen direkteren Weg, seinem „Hass” freien Lauf zu lassen, als neue Musik mit seiner Band zu veröffentlichen.

Doch damit nicht genug: Die Randnotiz „Außerdem ist unser Schlagzeuger gestorben…” gibt der ganzen Bandauflösung eine extra-tragische Note. Ob das ein Witz oder Wirklichkeit ist, ließ sich so schnell nicht herausfinden – zu unbekannt ist doch die Band, die auf Facebook angibt, Genre-technisch zwischen „Doom, Metal, Psych, Sludge, Stoner und Satan” zu pendeln. Auf Bandcamp kann man übrigens die im Oktober 2018 erschienen EP von Witchrot hören:

Nachdem die Band auf ihren Social-Media-Kanälen aber sonst kein Wort über ihr angeblich verstorbenes Bandmitglied verliert, darf gehofft werden, dass „Peter” dem Anlass entsprechend die Dinge vielleicht schwarzer malt, als sie wirklich sind.

Witchrot reagierten auf Instagram sogar auf ihre plötzliche Bekanntheit aufgrund des bizarren Break-Up-Posts: „Wir machen nur ein Interview mit @Joe Rogan” (Anm.: einem amerikanischen Stand-Up-Comedian), postete die Band unter ein weiteres Bild der zerstörten Gitarre – diesmal allerdings ein Bild aus dem Studio. Darf man also vielleicht doch auf eine baldige Debüt-LP von Witchrot hoffen?


Sommerabschied: Diese Alben bringen Euch durch den goldenen Herbst
Weiterlesen