Highlight: 30 Jahre The Cures „DISINTEGRATION“: The Dark Side Of The Mood

Zeitraffer-Video: So sieht ein The-Cure-Konzert in 90 Sekunden aus

Ihr wolltet so gerne The Cure live sehen, als sie im Oktober das erste Mal seit acht Jahren wieder in Deutschland und Umgebung spielten? Ihr konntet aber nicht, weil Euch die Tickets zu teuer waren, die Show zu lang, die Anreise zu weit, der Schichtdienst zu zeitgleich? Dann habt Ihr nun zwei Möglichkeiten: Entweder Ihr lest unseren Konzertbericht über The Cure live in Berlin, in dem ME-Redakteur Oliver Götz jubelnd feststellte, dass Robert Smith („Oma ist die Beste!“) und seine Band schon bis zur Hälfte des Sets ihre größten Hits gespielt hatten. Oder Ihr schaut Euch das folgende Zeitraffer-Video des The-Cure-Konzerts in Wien am 26. Oktober an.

In weniger als anderthalb Minuten zeigt Fotograf René Langer Aufbau, Durchführung und Abbau eines Konzerts von The Cure im Schnelldurchlauf. Auch ohne Ton interessant zu sehen: Obwohl Shows von The Cure für ihre Überlänge bekannt sind, nimmt die Bühnenzeit den mit Abstand kürzesten Teil im Video ein. Natürlich, weil allein der Aufbau einer Bühne für ein derartiges Konzert nicht in drei Stunden zu meistern ist.

Sieht cool aus? Ein Wanda-Konzert hat Lange auf ganz ähnliche Art und Weise zusammengefasst, nur sogar mit mehreren Kameras und musikalischer Untermalung:

Und so fanden wir es am 18. Oktober 2016 bei The Cure in Berlin:

The Cure live in Berlin: Oma ist die Beste!


The Cure veröffentlichen neues „Director's Cut“-Material von ihrem Jubiläums-Konzert
Weiterlesen