Toggle menu

musikexpress

Suche

7 Fakten über… Rückbesinnung auf die Originalbesetzung

von
teilen
teilen
twittern
teilen
mailen
0 Kommentare

1. Zum ersten Mal seit 1971 fand die Urbesetzung von Santana wieder zusammen, um ein Album einzuspielen: SANTANA IV erscheint Mitte April und greift auf dem Cover das Löwenmotiv von SANTANA auf. Nur Urbassist David Brown kann nicht mit von der (Samba) Pa Ti (get it?) sein, er starb im Jahr 2000.

2. Das neue, neunte Album von Dr. Dog ist quasi ihr erstes. THE PSYCHEDELIC SWAMP wurde 2001 in Rohform aufgenommen, aber nie veröffentlicht. Mit der ersten Besetzung der Band vollendeten die Indie-Folker die Platte nun endlich.

3. 2004 löste sich die britische Teenie-Band Busted auf, nachdem Sänger Charlie Simpson verkündet hatte, dass er sich lieber auf seine Zweitkarriere mit den Alternative-Rockern Fightstar konzentriere. Mit der Supergroup McBusted, bestehend aus Busted und den ähnlich konzipierten McFly, die 2014 ein Top-Ten-Album im UK veröffentlichte, hatte er nichts zu tun. Ende 2015 vermeldete er dann eine Reunion-Tour von Busted, auf der selbstverständlich auch die alten Hits gespielt werden würden.

4. Ermutigt vom Erfolg der MazzyStar-Reunion 2012 fand im Jahr darauf auch wieder das Original-Line-up der US-Indie-Rocker Veruca Salt zueinander. Ihr erstes gemeinsames Album seit 1997 erschien 2015.

5. Nachdem der Urbassist der Alice-Cooper-Band, Dennis Dunaway, seine Autobiografie Ende 2015 in einem texanischen Plattenladen vorgestellt hatte, gesellten sich alle überlebenden Mitglieder der Band, die 1975 zugunsten einer Solokarriere ihres Sängers aufgegeben wurde, zu ihm auf die Bühne, und spielten ein Best-of-Set.

6.  Das größtmögliche Comeback, das die Rockwelt noch zu bieten hat, dürfte Fans enttäuschen: Statt der Urmitglieder Steven Adler und Izzy Stradlin wird die 2016er-Verkörperung von Guns N’ Roses neben Axl Rose, Slash und Duff McKagan wohl aus Gitarrist Richard Fortus, Drummer Frank Ferrer und Keyboarder Chris Pitman bestehen.

7. Zu keiner Reunion des klassischen Line-ups wird es bei den Smashing Pumpkins kommen – so sehr Fans auch darauf drängen. Billy Corgan beschrieb seine Ex-Mitstreiter James Iha, D’arcy Wretzky und Jimmy Chamberlin jüngst als „zwei Junkies und eine Riesen-Nervensäge“. Obwohl man einander keine Weihnachtskarten schickt, würde er seine alten Kollegen aber auflesen und ins Krankenhaus bringen, fände er sie im Straßengraben neben seiner Fahrspur.

teilen
teilen
twittern
teilen
mailen
me. Immer aktuell: Das Neueste vom Tag auf der Startseite lesen ›
nächster Artikel
voriger Artikel
Das Heft
Jetzt den Newsletter abonnieren!

Jede Woche neu: alle Nachrichten, Liveberichte, Gewinnspiele, Rezensionen, Videos, Charts, Listen und mehr!

Bitte lies dazu unsere Datenschutzhinweise
Kommentare
Share
teilen
teilen
twittern
teilen
mailen