Highlight: 13 Acts, die wir auch nach ihrem Mainstream-Durchbruch gut finden

Billie Eilish hat ein Livealbum in Jack Whites Studio aufgenommen

Billie Eilish hat Jack Whites „Third Man Records“-Labelsitz in Nashville besucht. Während ihres Aufenthalts haben sie und ihr Bruder Finneas ein Geheimkonzert gegeben, das man nur mit persönlicher Einladung besuchen konnte. Sie sollen dabei elf Akustiksongs, darunter „Ocean Eyes”, „Bury a Friend”, „I Love You” und “Bad Guy”, gespielt haben.

Vom Live-Aufnahmeprozess soll sich der 17-jährige Popstar beeindruckt gezeigt haben: „Do you see that? They’re like making my voice onto a thing. Like right now! That’s crazy”, soll sie während des Sets gesagt haben.

Jack White persönlich moderierte Billie Eilish an. Sie sei „someone we really love, and we think is really innovative and inspiring.” Eilish wiederum bedankte sich bei White dafür, dass er eine ganze Generation von Menschen dazu inspiriert habe, zu tun was sie wollen.

Die Schallplatte mit dem Livemitschnitt soll im Dezember bei den Labelshops in Nashville und Detroit erhältlich sein.

Billie Eilish hat 2019 ihr Debütalbum WHEN WE ALL FALL ASLEEP, WHERE DO WE GO? veröffentlicht. Im September trat sie beim Lollapalooza Festival in Berlin auf.

View this post on Instagram

Born Rotten

A post shared by FINNEAS (@finneas) on


Shortlist: Das sind die Nominierten des International Music Award 2019
Weiterlesen