Der Geschenkeguide für Musikliebhaber*innen

Musikexpress Empfiehlt


Kooperation – Noch kein Geschenk für Eure Liebsten? Kein Problem! Wir helfen Euch bei der Entscheidung, das perfekte Präsent für die Musiknerds in der Familie oder im Freundeskreis zu finden. Hier werdet Ihr im Vorlauf zu den Weihnachtstagen immer wieder neue Empfehlungen und Produkte zum Verschenken finden. Die könnt Ihr Euch natürlich auch selber wünschen oder schenken!

Der Geschenkeguide für Musikliebhaber*innen

  • Minor III


    Mit Marshalls Minor III noch länger Musik hören. Auch praktisch: Wird ein Ohrhörer vom Träger herausgenommen, pausiert die Musik automatisch – beim wieder Einstecken ins Ohr geht es nahtlos mit den Lieblingssongs weiter.

  • Motif A.N.C.


    Mit Marshalls Motif A.N.C. lassen sich Umgebungsgeräusche ausblenden, sodass man ganz ungestört in die eigenen Lieblings-Tracks eintauchen kann. Das Level an aktiver Geräuschunterdrückung und Transparenz kann ganz individuell bestimmt werden.


Der deutsche Kandidat für die Oscars 2017 steht fest

von

Der deutsche Kandidat für die Oscars 2017 steht fest: Am Donnerstagvormittag entschied eine Fachjury in München, dass „Toni Erdmann“ von Maren Ade ins Rennen gehen soll um eine Nominierung als „bester fremdsprachiger Film“ bei der Oscar-Verleihung 2017 in Los Angeles.

„Toni Erdmann“ setzte sich gegen sieben weitere Kandidaten durch: Ebenfalls zur Auswahl standen die Hitler-Satire „Er ist wieder da“ von David F. Wnendt, „Auf Augenhöhe“ von Evi Goldbrunner und Joachim Dollhopf, „Nebel im August“ von Kai Wessel, „Power to Change – Die Energierebellion“ von Carl-A. Fechner, „Der Staat gegen Fritz Bauer“ von Lars Kraume, „Das Tagebuch der Anne Frank“ von Hans Steinbichler und „Vor der Morgenröte“ von Maria Schrader.

In „Toni Erdmann“ geht es um den Musiklehrer Winfried und seine Beziehung zu Tochter Ines. Sein Spontanbesuch bei der weltreisenden Geschäftsfrau in Rumänien geht in die Hose, bis er ihr sein Alter Ego vorstellt – Toni Erdmann.

Die Jury erklärte ihre Entscheidung wie folgt:

„’Toni Erdmann‘ stood out among the eight submitted films with its resolute artistic signature. A bold and stylistically confident cinematic display of character on the pulse of the times. Maren Ade manages to turn 162 minutes of film into a humorous, unmasking stroll through the nuances of a father-daughter relationship. Universal topics like social isolation and the challenge of interpersonal integrity are skillfully dissected. Touching, evocative, implementing societal questions, and an unswerving artistic clarity. Just as modern international cinema should be.“

Zuletzt gewann eine deutsche Produktion 2007 einen Oscar in der Kategorie „bester fremdsprachiger Film“: „Das Leben der Anderen“ von Florian Henckel von Donnersmarck mit Ulrich Mühe.

Ob „Toni Erdmann“ aber tatsächlich eine Rolle bei den Oscars 2017 spielen wird, steht noch nicht fest: Die Academy veröffentlicht am 17. Januar 2017 eine Shortlist aller Bewerbungen, am 24. Januar 2017 sollen die fünf Nominierten bekanntgegeben werden.

Die 89. Oscar-Verleihung findet am 26. Februar 2017 im Dolby Theater in Hollywood statt.


Mit Schnappi, DJ Ötzi und Helene Fischer: Das sind die leider erfolgreichsten Chart-Hits der vergangenen 18 Jahre
Weiterlesen