ME 01/23

Der Musikexpress 01/2023 mit Jahresrückblick-Special & den 50 besten Alben 2022

von

Zum Einstieg wie immer unser „Making-Of“ aus dem hier beworbenen Printprodukt:

PERMAGLÜCKSBÄRCHIS 2023

Ob es denn etwas zu Permacrisis in der aktuellen Ausgabe geben werde? Der fragende Redakteur blickt erwartungsvoll ins Rund, die aktuelle Redaktionssitzung ist fast rum. Er möge nicht enttäuscht sein, wird ihm beschieden, aber gerade in der so wichtigen Jahresrückblickausgabe des Musikexpress sei nun wirklich keinen Platz für solch obskure Hardcore-Metalbands. Später auf dem Raucherbalkon dann aber der Twist: „Permacrisis“ ist – natürlich – keine Musikgruppe, sondern ein Zustand, der Zustand permanenter Krise.

Das renommierte Collins-Dictionary wählte den Begriff zum Wort des Jahres 2022. Warum das so ist, davon hat jeder von uns wohl mehr als eine ungefähre Ahnung. Und auch im Pop, speziell in der Veranstaltungsbranche, reihten sich die Krisengipfel in diesem Jahr aneinander. All das sparen wir in unserem großen Jahresrückblick nicht aus, haben aber dennoch keine Lust auf durchgängige Krisenkommunikation. So findet ihr in diesem Heft auch ganz tolle Platten, schöne Ereignisse und geile Sachen aus dem Jahr. Permacrisis kann uns mal, möge 2023 das Wort des Jahres gefälligst so was wie „Permaglücksbärchis“ werden. Verdient hätte es die Welt.

Der Musikexpress 01/2023 – die Themen im Überblick:

2022 – Was war das für ein Jahr!?

Nach der Krise ist vor der Krise: Kaum schien die Corona-Pandemie einigermaßen im Griff zu sein, drängte Wladimir Putin ins Rampenlicht und schockierte mit seinem absurden Überfall auf die Ukraine die Welt. Dabei lag diese ohnehin schon lange auf dem Therapiesofa. Gut, dass wir unsere Popstars haben, die sich offen um ihre Mental Health kümmern und uns dabei Hilfe anbieten. Gut auch, dass es in unseren zusehends zersplitterten Gesellschaften mit den Bestsellern Taylor Swift und Harry Styles endlich wieder Identifikationsfiguren gibt, auf die sich alle einigen können.

Ebenfalls freuen wir uns über die Rückkehr von Queen Beyoncé und King Kendrick, die uns mit neuen Meisterwerken diese irre Zeit näher erklärten. Und endlich, endlich stand HipHop und kein Oldie-Rock im Zentrum der SuperBowl-Halbzeitshow. Aber noch leben wir in der Ära der Retromania und so regierten auch Klassiker von Kate Bush und Metallica die Charts, tanzten wieder zigtausende auf den Straßen Berlins bei einem Umzug, der allerdings nicht mehr Loveparade heißt. Die Top 3 unserer Vorsätze fürs neue Jahr: Wir gehen wieder mehr auf Konzerte, lassen den Ballermann am Ballermann und entstauben unsere CD-Sammlung. Und sowieso und immer gilt: NIE WIEDER KRIEG!

Alyona Alyona – Putin stärkt, was er zerstören wollte

Ein Krieg im Herzen Europas. Waffen, die diesen Krieg beenden sollen. Pop, der hilft, nationalen Widerstand zu organisieren. Acts wie alyona alyona und Kalush, die für ihr Land sprechen und spielen – die Folgen des russischen Angriffskriegs auf die Ukraine haben einige Vorzeichen umgedreht. Die Sache ist komplex. Sie ist böse. Aber: Sie ist längst nicht mehr hoffnungslos.

Taylor Swift – Drama um Mitternacht

Taylor Swifts Rekord-Album MIDNIGHTS zeigt: Die Welt hat weiterhin Lust auf einen Über-Popstar. Vorausgesetzt, es gelingt die Kombination aus Authentizität und Lust am Wandel.

Die Bilder 2022 – Von der Oscar-Ohrfeige über die Queen zur Loveparade

Ein weiteres Jahr, das sich in vielerlei Hinsicht wie eine schallende Backpfeife anfühlte. Aber auch eins, das uns wieder zusammenführte, uns gemeinsam tanzen und feiern ließ. Man muss dem ganzen Wahnsinn ja etwas entgegensetzen. Zum Beispiel Heavy Metal geradewegs aus der Hölle oder Gangsta-Rapper als Familienunterhaltung. Das Jahr in Bildern.

Die Listen 2022

Die Bücher, die Filme, die Serien, die Songs – vor allem aber … die Alben des Jahres.

Außerdem im Heft:

>>> zur Musikexpress-Playlist für alle!

Mehr lesen? Hier könnt Ihr den Musikexpress abonnieren.

Der neue Musikexpress – vom 8. Dezember 2022 an am Kiosk sowie von Zuhause aus als E-Paper erhältlich


Jahresrückblick 2022: Die 20 Lieblingsalben von Julia Friese
Weiterlesen