ME 02/23

Der Musikexpress 02/2023 mit Eurythmics, John Cale, Iggy Pop & Hotlist-Special

von

Zum Einstieg wie immer unser „Making-Of“ aus dem hier beworbenen Printprodukt:

SWEET DREAMS, SYNTHIES UND TENTAKEL

Stabile Schätzung: Alle 180 Sekunden covert irgendwo auf der Welt eine Band den Jahrhundert-Pophit „Sweet Dreams“. Das macht – je nach Lesedauer – schon für diese Begrüßungsseite hier zwei, bis drei neue Versionen des Synthie-Klassikers. Auf das Konto der Eurythmics gehen aber noch weitere Leuchtturm-Singles, man denke nur an „Love Is A Stranger“, „Who’s That Girl?“, „Thorn In My Side“ oder „Here Comes The Rain Again“. Mehr Achtziger als bei Annie Lennox und Dave Stewart war einfach nie.

Doch die Tentakel des Ausnahme-Duos reichen – auch ohne Nostalgie-Boost – bis tief in die Jetztzeit. Allein der Genderfuck, mit dem Annie Lennox den Zeitgeist der 80s aufgemischt hat, findet aktuell mehr Widerhall denn je in Pop und Alltag. Dieses Heft fragt nun, was schlummert noch alles an Vision und Wahrhaftigkeit in dem ewigen Lieblings-Act? Was für Songs abseits der bekannten Hits lohnen das Entdecken? Das hier sei eine Brücke zwischen Achtzigern und Gegenwart, beiderseitig befahrbar – und mit etlichen unvorhersehbaren Abfahrten. Gute Reise.

Der Musikexpress 02/2023 – die Themen im Überblick:

Eurythmics – Zwei, die den Pop verändert haben

75 Millionen Platten haben die Eurythmics verkauft. Bis heute sorgt ihr kluger Electro-Pop für Niveau im Formatradio. Dabei hat das britische Duo mit seiner Ästhetik jenseits der Geschlechtergrenzen den Mainstream unterwandert und die Gesellschaft verändert. Annie Lennox und Dave Stewart waren ihrer Zeit weit voraus und passen perfekt in unsere heutige. Vor 40 Jahren erschien ihr erstes Erfolgsalbum – kehren sie noch einmal zurück auf die Bühne?

John Cale: „Ich finde Leben in jeder dunklen Ecke“

Mit 80 Jahren ist John Cales musikalische Neugierde ungebrochen. Soeben hat er mit Gästen wie Animal Collective, Laurel Halo, Sylvan Esso und Weyes Blood MERCY aufgenommen, sein erstes Studioalbum mit neuen Songs seit zehn Jahren. Ein Gespräch über seine Kindheit und Jugend in einem walisischen Kohlerevier, sein kompliziertes Verhältnis zu Lou Reed und darüber, was ihn auch nach über 60 Jahren Karriere musikalisch antreibt.

Hotlist 2023

Wer sind die besten neuen Bands und Künstler*innen? Wir schauen mit unserer Hotlist in die Zukunft. Los geht es mit der jungen deutschen Popgeneration: Acts wie Domiziana, Nina Chuba und Becks verbinden nahtlos internationalen Sound mit catchy Melodien und deutschen Gegenwarts-Texten. Alles dazu und zehn weitere Newcomer*innen, die das Popjahr 2023 prägen werden.

Britpop 2023

Die Cashcow steht auf der Wiese, die Kunst entsteht im Heimstudio: Prägende Protagonisten des BRITPOP setzen im neuen Jahr auf Arbeitsteilung. Während Jarvis Cocker mit Pulp, Gaz Coombes mit Supergrass und Dave Rowntree mit Blur auf lukrative Liverunden setzen, veröffentlichen sie solo beachtenswerte eigene Arbeiten. Fehlt eigentlich nur noch, dass auch die Gallaghers diesen Weg einschlagen. Dann würde 2023 tatsächlich das Britpop-Schöpferjahr 1993 auf Wiedervorlage liegen.

Billy Nomates – Armwut!

Irgendwo in den englischen Midlands wird Tor Maries in die Arbeiterklasse hineingeboren. Mit 16 Jahren lässt sie ihre Heimat hinter sich, um in Bristol Musikerin zu werden. Sie scheitert an den kaum zu lösenden Ketten ihrer Herkunft. Aus einer schweren Depression erwächst schließlich die Bühnenfigur Billy Nomates. Mit ihr erhebt sie Anklage – gegen eine jahrhundertealte Klassengesellschaft und ein System, dessen Ende sie herbeisehnt.

ME-Held: Iggy Pop – Das letzte Biest am Himmel

Er hat den Punk erfunden, die Erdnussbutter in die Geschichte des Rock’n’Roll eingeführt und ein ums andere Mal bewiesen, dass Oberbekleidung überschätzt wird. Sein OEevre klang zuletzt nach Abschied, jetzt steigt er ein weiteres Mal aus der Asche empor und Preise bekommt er dafür auch noch – einen wie IGGY POP gibt es kein zweites Mal.

Außerdem im Heft:

>>> zur Musikexpress-Playlist für alle!

Mehr lesen? Hier könnt Ihr den Musikexpress abonnieren.

Der neue Musikexpress – vom 12. Januar 2023 an am Kiosk sowie von Zuhause aus als E-Paper erhältlich


Jahresrückblick 2022: Die 20 Lieblingsalben von Linus Volkmann
Weiterlesen