Highlight: Die Ärzte: Was wir über ihr neues Album wissen

Nachbericht

Die Ärzte live auf „Miles & More“-Tour: Die besten Sprüche vom Konzert in Ljubljana

Mach die Augen zu

Das Alter, das Alter – auch Die Ärzte müssen sich eingestehen, dass seit den Ärztivals im Jahr 2013 schon wieder eine ganze Menge Zeit verstrichen ist. Unansehnlicher ist hier aber niemand geworden – auch wenn da gewisse Unsicherheiten innerhalb der Band bestehen: Als Bela für „Ignorama“ das Drumkit verlässt, um am Bühnenrand zu singen, empfiehlt Farin der ersten Reihe, sofort Sicherheitsvorkehrungen zu treffen: „Dafür gibt es Augenlider!“

View this post on Instagram

#miles&more #dieärzte #ljubljana #kinosiska

A post shared by Kristina Baum (@frkrstnbm) on

Punk-Analyse

Manche mögen dem Stück „Punkbabies“ vom systemkritischen „5, 6, 7, 8 Bullenstaat“ fehlende Komplexität unterstellen – eine eingehende Analyse klärt jedoch die musikalische Relevanz sowie die philosophische Dichte des Stücks. Kopulieren, kopulieren, kopulieren – gegen das System!

View this post on Instagram

#dieärzte

A post shared by Words Will Do (@wordswilldo) on

View this post on Instagram

#dieärzte

A post shared by Words Will Do (@wordswilldo) on

Tittenmaus

Heute ist zwar nicht „Wünsch dir was“, aber wer laut genug brüllt, kann Bela zu einem außerplanmäßigen „Tittenmaus“ bewegen. Voraussetzung dabei: Bitte auch laut genug fordern! „Ich lebe seit den Neunzigern mit meinem besten Freund zusammen und der lacht euch gerade aus – sein Name ist Tinnitus.“

Gitarre vs. Schlagzeug

Auch der Krieg zwischen Schlagzeuger und Gitarrist ist im Jahr 2019 nicht beigelegt – für ein Gitarrensolo von Farin lästert Bela: „Wenn die Gitarre sprechen könnte, würde sie sagen: Jaul, jaul, jaul, jaul“. Farin hat das allerdings anders im Ohr: „Oder fick dich, fick dich, fick dich, fick dich!“

Vegan for life

Unsere Öko-Vorreiter: Dank „Ich ess Blumen“ hinterfragten wir schon Ende der Achtziger unseren eigenen ausufernden Fleischkonsum und den daraus resultierenden geruchsintensiven Odeur unserer Körperausscheidungen. Und noch heute gilt: „Sellerieschnitzel formte diesen wunderschönen Körper.“

Ficken, Kopulieren, Geschlechtsverkehr

Die BH-Zufuhr ist gesichert – in drei Stunden kann sich jede Menge Spitzenunterwäsche am Mikrofonständer ansammeln. Was daneben fliegt, wird von Farin liebevoll auf Belas Schulter drapiert. Auch wer das Hintertier ist, wessen Hintertür strapaziert wird und wie sehr sich Rod in diesem sexy Sandwich doch glücklich schätzen kann, wird in einem obszönen Grundschulreim-Battle geklärt. Schmerzlich vermisster Ärzte-Humor eben: „Ich würde sagen, es wäre Altherrenhumor, wenn wir diese Witze nicht schon seit 40 Jahren machen würden.“

Strache-Gate

Bela hat gute Laune – das liegt vorrangig sicher an uns, dem wunderschönen, triefenden Publikum vor ihm, aber auch der desaströse Fail von FPÖ-Politiker Strache sorgt bei ihm schon seit Tagen für unbändige Schadenfreude: „Ich widme das folgende Lied der desolaten Regierung Österreichs.“ Bevor es mit „Ist das alles“ weitergeht, darauf eine Runde „Alerta, Alerta, Antifascista.“ Und zur Zugabe? Da folgen nützliche Updates in der Ibiza-Affäre: „Jetzt wurde Strache auch noch von seiner Frau verlassen!“

Abschied

Sicher, Farin ist 55, Bela noch ein Jahr älter und Rod? Der hält sich mit blutjungen 51 lieber wie immer dezent im Hintergrund. Die von der Band offenbar so gefürchtete Vergreisung ist allerdings rein subjektiv. „Danke fürs beim Altern zusehen!“ heißt es am Ende einer Show mit drei Zugaben, neuen und schon wieder ausgedienten La-Ola-Inspirationen und unzähligen Momenten zum gemeinsamen Jungfühlen.

Die Ärzte am 21. Mai live in Ljubljana, Slowenien – die Setlist:

  • Portsmouth Sinfonia – Also sprach Zarathustra
  • Rückkehr
  • Bravopunks
  • Wie es geht
  • Lied vom Scheitern
  • Wir sind die Besten
  • 2000 Mädchen
  • Ignorama
  • Ein Mann
  • Punkbabies (mit Song-Analyse)
  • B.S.L.
  • Perfekt
  • Lady (angespielt)
  • 1/2 Lovesong
  • Sohn der Leere
  • Anti-Zombie
  • Tittenmaus (auf Wunsch des Publikums; Farin am Schlagzeug)
  • Der Graf
  • Himmelblau
  • Deine Schuld
  • Außerirdische
  • Fiasko
  • Angeber
  • Omaboy
  • Dein Vampyr
  • Klaus, Peter, Willi und Petra
  • Abschied (mit vorherigen Schlagersongs)
  • Heulerei
  • Revolution ’94 / Kopfüber in die Hölle
  • Schunder-Song
  • Ist das alles?

Zugabe 1:

  • Blumen
  • Westerland
  • Zu spät

Zugabe 2:

  • Schrei nach Liebe
  • Unrockbar
  • Junge

Zugabe 3:

  • Rettet die Wale
  • Dauerwelle vs. Minipli

Auch Ärzte-Fan Nadine Spichal war für uns beim Konzert in Ljubljana. Ihre Eindrücke findet Ihr hier.


Die Ärzte auf „Miles & More“-Europatour – heute: Brüssel
Weiterlesen
Kooperation