Die Karawane zieht weiter: das Buch „Golf Wang“ von Wolf Gang

Mit dem Aktionismus von Tausendsassas hat sich das Odd Future-Kollektiv, oder OFWGKTA, in diesem Jahr in alle Magazine, Blogs und Köpfe katapultiert. Ausschlaggebend war dafür nicht nur die Musik – die gab es in den Anfängen sowieso nur auf ihrem Blog –, entscheidend war vor allem die unorthodoxe Art, mit der das Kollektiv aus Los Angeles neu definierte, was eine Rap Group ist. Denn statt der traditionellen Struktur aus festen Bandmitgliedern, gibt es bei Odd Future nur ein nebulöses, fast schon organisches Gang-Geflecht von Mitwirkenden. Es gibt Rampensau Tyler, Medienlieblinge wie Frank Ocean oder Earl Sweatshirt, genauso aber auch eine schwer zu beziffernde Zahl von nicht musizierenden, künstlerisch tätigen Homies wie Taco Bennett oder Jasper Dolphin.

Zusammen definieren sich OFWGKTA nicht über die Funktionstrukturen einer Band, sondern über ein Lebensgefühl aus Skaten, Hip-Hop, Kunst, Grafik, und nach eigenen Angaben durch “Unsinn und Brillanz”.

Nach einigen Soloprojekten, einer Reihe von Tourneen und nachdem Sony RED schon “Odd Future Records” angekündigte, erscheint nun – fast folgerichtig – das komplett in Eigenproduktion entstandene Buch zur Band. „Golf Wang“ bebildert auf 200 Seiten Alltag, Auftritte und die rohe, ungeschliffene Ästhetik der Antihelden und enthält neben den Fotografien auch Design und Texte des Kollektivs.

Die Frage, wer genau OFWGKTA sind, klärt sich auch damit nicht, dafür bekommt man aber eine Ahnung, wie viel Kreativität in dieser Solidargemeinschaft zu entstehen scheint.

Werbung

Jetzt in die Zukunft starten mit den neuen MagentaMobil Tarifen

Ab sofort inklusive 5G*. Jetzt in die Zukunft starten!

Mehr Infos


Streaming-Dienste für Musik im Vergleich
Weiterlesen