Toggle menu

musikexpress

Suche

Download: Rihanna verschenkt ihr neues Album „ANTI“

von

Als am 25. Januar der unten stehende Rihanna-Tweet auftauchte, war allen Fans des Pop-Stars klar, dass es bis zum Album-Release nicht mehr lange dauern würde.

 

Genau genommen lagen knapp zwei Tage zwischen dem Posting und ihrem jetzt auf Tidal zur Verfügung stehenden, achten Studioalbum ANTI. Eine Woche lang lässt es sich ganz für umme ziehen. Die Anzahl der Codes ist allerdings begrenzt. Wer kein Glück mehr haben sollte, muss es sich auf Tidal kaufen oder warten, bis es in sieben Tagen auch im iTunes-Store und in den Läden steht.

Die erste Single des neuen Albums heißt „Work“ und featured Drake. Der Sound von Song und Platte trägt einige Rückbezüge zum klassische Barbados-Vibe der alten RiRi. Patois-Rhymes wie bei „Work“ erinnern an ihren allerersten Song „Pon De Replay” ihres Debüts MUSIC OF THE SUN von 2005. Interessant ist auch, dass keiner der im Zusammenhang mit ANTI vermuteten, bisher veröffentlichten Rihanna-Songs wie „Bitch Better Have My Money“ oder „American Oxygen“ tatsächlich auf dem Album vorkommt.

Hier die gesamte Tracklist von Rihannas ANTI:

„Consideration feat. SZA“
„James Joint“
„Kiss It Better“
„Work feat. Drake“
„Desperado“
„Woo“
„Needed Me“
„Yeah I Said It“
„Same Ol’ Mistakes“
„Never Ending“
„Love On The Brain“
„Higher“
„Close To You“

Auf der in einer Woche erscheinenden Deluxe Edition gibt es zudem folgende Songs:

„Good Night Gotham“
„Pose“
„Sex With Me“

 

 

mehr: , , ,
nächster Artikel
voriger Artikel

Das Heft

Jetzt den Newsletter abonnieren!

Jede Woche neu: alle Nachrichten, Liveberichte, Gewinnspiele, Rezensionen, Videos, Charts, Listen und mehr!

Bitte lies dazu unsere Datenschutzhinweise
Share
teilen
teilen
twittern
teilen
mailen