Drake überrascht mit neuem Album HONESTLY, NEVERMIND

von

Völlig aus dem Nichts hat Drake über Nacht sein neues Album HONESTLY, NEVERMIND veröffentlicht, zu dem es zuvor weder eine Ankündigung noch veröffentlichte Singles gab. Erst wenige Stunden vor dem Release teilte er auf Instagram die Tracklist und das Albumcover. Letzteres ist ziemlich schlicht gehalten, zeigt nur den Albumtitel in einer extravaganten Schriftart. Das Album selbst umfasst 14 Songs auf denen – für Drake ziemlich ungewöhnlich – nur ein einziger Featuregast auftaucht. Auf dem Song „Jimmy Cook’s“ ist der britische Rapper 21Savage zu hören.

Zu dem Album hat Drake über Nacht auch ein Musikvideo zu dem Song „Falling Back“ veröffentlicht. In dem neunminütigen Video schreitet Drake zum Hochzeitsaltar – allerdings nicht um eine einzelne Frau zu heiraten, sondern gleich einige Dutzend von ihnen. Schnell wird klar: Inhaltlich wird das neue Album von Drake zielgenau da weiter machen, wo sein letztes aufgehört hat: Bei der Selbstinszenierung als durchtrainierten, dauerpotenten Playboy. Der sich dann trotz jederzeit latentem Sexismus über die fehlende Intimität in seinen Beziehungen wundert.

Zwei Grammy-Nominierungen für das Vorgängeralbum von Drake

HONESTLY, NEVERMIND ist das nunmehr siebte Studioalbum des Kanadiers. Das Vorgängeralbum CERTIFIED LOVER BOY erschien erst im September des vergangenen Jahres und wurde in der Kritik eher durchwachsen aufgenommen. Musikexpress-Autor André Boße sprach in seiner Rezension von einer „langatmigen Selbstreflexion aus dem HipHop-Königssaal.“ Dennoch feierte Drake mit dem Album auch Erfolge. So wurde er mit dem Album sowie mit der Single Way 2 Sexy“ (feat. Future und Young Thug) für jeweils einen Grammy nominiert. Ob er auch einen gewonnen hätte, ist unklar – er ließ die Nominierungen aus Protest gegen die Award-Show zurückziehen.

HONESTLY, NEVERMIND im Stream:


Neues Kapitel: BTS bleibt Gruppe, aber plant Solo-Projekte
Weiterlesen