Spezial-Abo

Es gibt einen neuen teuersten Sneaker aller Zeiten

von

Wie sein berühmter Träger selbst, so galt auch er lange Zeit als die unangefochtene Nummer 1: Der Sneaker Nike Air Jordan 12 „Flu Game“, den Basketball-Legende Michael Jordan im NBA-Finale 1997 trug und damit trotz Grippe seine Chicago Bulls zum Titel führte, war bis zuletzt der wohl teuerste Turnschuh aller Zeiten. Bei einer Auktion erreichte das Paar 2013 astronomische 104.765 US-Dollar. Jetzt gibt es eine neue Nummer 1 – doch die stammt immerhin vom gleichen Träger.

Michael Jordans alte (und signierte) Converse-Treter, die er bei den Olympischen Spielen 1984 in Spanien trug und mit den USA, natürlich, die Goldmedaille gewann, ging nun bei einer Auktion für schlappe 190.373 US-Dollar über den Tisch.

Die Sneaker gelten als das letzte Paar Turnschuhe, das Jordan in einem offiziellen Basketball-Spiel als Amateur trug. 1984 wechselte er als Profi in die NBA, der Rest ist Sportgeschichte. Die nun zum Rekordpreis versteigerten Sneaker waren auch die letzten, die er von Converse trug. Als Profi ging Michael Jordan bekanntlich eine sehr lukrative und werbeträchtige Kooperation mit Nike ein und brachte dort unter seinem Namen die Schuh- und Modereihe „Air Jordan“ heraus. Eine Erfolgsgeschichte, fast so überlebensgroß wie Michael Jordan selbst.

Die folgende Liste muss somit neu geschrieben werden:


40 Jahre Walkman: Warum die Kassette der beste Tonträger aller Zeiten ist
Weiterlesen