ESC-Gewinner Måneskin: Das Ergebnis des Drogentests ist da

von

Nun gibt es Gewissheit: Nach ihrem Sieg beim Eurovision Song Contest sind Måneskin in ihre Heimat Italien zurückgekehrt und Sänger Damiano David hat sich dort einem Drogentest unterzogen, um die Gerüchte gegen ihn aus der Welt zu schaffen. Dieser fiel nun negativ aus. Der fragwürdige Clip, der auf Twitter für Koks-Vorwürfe gesorgt hatte, zeigt somit lediglich, wie sich der Sänger mit seiner Band freut.

Die European Broadcasting Union erklärte, dass man im Anschluss an die Show auch den Green Room näher untersucht und dort ein zerbrochenes Glas, aber kein Kokain gefunden habe. Bereits in der Pressekonferenz hatte Damiano David auf Nachfrage erklärt, dass er womöglich hinuntergeschaut habe, weil den Mitgliedern beim Feiern ein Glas zu Bruch ging.

Måneskin konnten mit ihrem Song „Zitti E Buoni“ vor allem beim Publikum punkten. Die Jury hatte das Lied zunächst nur im Mittelfeld gesehen. Nun darf sich die Band wieder unbeschwert über ihren Sieg freuen und der nächste Eurovision Song Contest wird garantiert in Italien stattfinden.

+++Dieser Artikel erschien zuerst auf rollingstone.de+++


Dave Gahan im Interview über David Bowies Tod: „Ich habe geheult wie ein Baby“
Weiterlesen