Spezial-Abo

Podcast-Empfehlung

„Good For You“ mit Whitney Cummings: Dieser Comedy-Podcast tut Euch jetzt gut

von

Noch ganz frisch im Podcast-Business ist Stand-up-Comedian Whitney Cummings – erst im November 2019 ist „Good For You“ gestartet und schon jetzt gehört der aufgenommene Laber-Flash der US-Amerikanerin zu den unterhaltsamsten Shows, die Spotify und Co. derzeit zu bieten haben.

Dass Whitney Cummings Humor hat, hat sie bereits in ihren Stand-up-Comedy-Specials auf HBO, Netflix und Comedy Central bewiesen und der lässt sich in etwa so zusammenfassen: Wenn man Cummings auf ihr gutes Aussehen reduzieren will, ist sie diejenige, die Leute an den Haaren packt und sie stattdessen mit einem breiten Grinsen durch die Manege schickt. Ohne Vorurteile und Vorführen, denn die Komikerin versteht es, Ungerechtigkeiten so pointiert aufzuzeigen, dass ihnen immer auch ein Joke abzugewinnen ist. Schlechte Vibes können deshalb bei diesem Podcast vor der Tür bleiben.


An dieser Stelle findest du Inhalte von Spotify

Um mit Inhalten von Spotify zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
Socials aktivieren

Unterhaltsame Gäste

Für ihren Podcast interviewt sie Freunde, Comedy-Kolleg*innen, Promis, Expert*innen und andere Freaks, die Lust haben, sie in ihrem Studio zu besuchen oder sich von daheim dazu zu schalten. Dabei stehen (mal abgesehen vom unausweichlichen Thema Corona) nicht unbedingt aktuelle Geschehnisse im Mittelpunkt – vielmehr plaudert sie einfach gern über alles, was ihr gerade so in den Kopf schießt. Zum Beispiel über Beziehungs-Must-Haves, alberne Serien, Wörter, die viel zu wenig Aufmerksamkeit bekommen sowie über ihren eigenen Roboter, der so aussieht wie sie und ein eigenes Dating-Profil hat. Am liebsten redet Cummings aber offenbar über ASMR, denn sie hat schon mit so einigen Gästen ins Mikrofon geschmatzt und am Popschutz des Mikrofons rumgepult, so zum Beispiel auch in der Folge mit Dave Grohl:


An dieser Stelle findest du Inhalte von YouTube

Um mit Inhalten von YouTube zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
Socials aktivieren

Keine Regeln und „no fucks given“

Darüber hinaus ist aber auch der verbale Schlagabtausch mit Sidekick Benton hörenswert, der vor und nach dem eigentlichen Interview stattfindet. Es ist dem Podcast anzumerken, dass Cummings genießt, hier keine gängigen TV-Regeln befolgen zu müssen: Niemand schreibt ihr vor, worüber sie reden darf oder besser schweigen sollte und genauso wenig mockiert niemand ihre manchmal schrille Stimme, die so manchen Gedanken kaum folgen kann. Und das Wichtigste: Sie muss nicht immer lustig sein, ist es dadurch aber besonders oft.

Mittlerweile gibt es schon 26 Folgen von dem Podcast „Good For You“. Eine neue Episode erscheint jeden Mittwoch und dauert im Schnitt zwischen 60 Minuten und zwei Stunden. In Ausnahmefällen sind manche Episoden aber auch länger.


Willkommen in den Neunzigern: „Never Forget – der 90er-Podcast“ ist da!
Weiterlesen