Highlight: „The Rewatchables“, „How Did This Get Made“ und Co.: Das sind die besten Film-Podcasts

Hello, Audio! – Der Podcast: Die Zukunft der EU -Copyright-Richtlinien

EPISODE 14

Am 26. März 2019 hat das Europäische Parlament der viel diskutierten EU-Urheberrechtsrichtlinien zugestimmt. Eine der Hauptveränderungen ist, dass die Internet-Plattformen, die es Nutzern ermöglichen, ihre eigenen Inhalte hochzuladen, nun selbst für die urheberrechtliche Freigabe verantwortlich sind. Während das Gesetz einerseits versucht, Kreative zu schützen und sie fair für ihre Arbeit zu bezahlen, gibt es andererseits die Sorge, dass sämtliche Inhalte, die hochgeladen werden, nun aufgrund der neuen Gesetzeslage zensiert werden. Besonders betroffen könnten unabhängige Künstler und Parodien sein, die sich nicht zuordnen lassen.

Was genau steckt aber hinter dem viel diskutierten Artikel 13? Wann werden die Richtlinien umgesetzt und was müsste angepasst oder verändert werden, sodass Künstler dennoch ihren gerechten Anteil erhalten, ohne dass die Freiheit des Internets eingeschränkt wird? In dieser Episode von „Hello, Audio!“ diskutiert Helen Meyer genau diese Fragen mit Felix Stang, Associate Partner RAUE Berlin im Bereich Copyright und Medienrecht; Micki Meuser, Komponist und Musikproduzent aus Berlin, sowie Steffen Holly (Sholly), Leiter der Business Unit Media Management and Delivery Fraunhofer Institut.

Über The Venue Berlin

The Venue Berlin ist ein Ort für Kreative und Entrepreneure aus dem Musik- und Audio-Tech-Bereich. Es ist ein Ort zum Netzwerken und Arbeiten. Durch das hauseigene Studio und die Bühne mit modernster Streaming-Technik hat man die Möglichkeit, sich auch in neuen Content-Formaten auszutesten und Ideen weiterzuentwickeln.


Noch digitaler: Axel Springer Akademie verankert als erste Journalistenschule künstliche Intelligenz im Lehrplan
Weiterlesen