Hello, Audio! – Der Podcast: Die Zukunft der EU -Copyright-Richtlinien

von

EPISODE 14

Am 26. März 2019 hat das Europäische Parlament der viel diskutierten EU-Urheberrechtsrichtlinien zugestimmt. Eine der Hauptveränderungen ist, dass die Internet-Plattformen, die es Nutzern ermöglichen, ihre eigenen Inhalte hochzuladen, nun selbst für die urheberrechtliche Freigabe verantwortlich sind. Während das Gesetz einerseits versucht, Kreative zu schützen und sie fair für ihre Arbeit zu bezahlen, gibt es andererseits die Sorge, dass sämtliche Inhalte, die hochgeladen werden, nun aufgrund der neuen Gesetzeslage zensiert werden. Besonders betroffen könnten unabhängige Künstler und Parodien sein, die sich nicht zuordnen lassen.

Was genau steckt aber hinter dem viel diskutierten Artikel 13? Wann werden die Richtlinien umgesetzt und was müsste angepasst oder verändert werden, sodass Künstler dennoch ihren gerechten Anteil erhalten, ohne dass die Freiheit des Internets eingeschränkt wird? In dieser Episode von „Hello, Audio!“ diskutiert Helen Meyer genau diese Fragen mit Felix Stang, Associate Partner RAUE Berlin im Bereich Copyright und Medienrecht; Micki Meuser, Komponist und Musikproduzent aus Berlin, sowie Steffen Holly (Sholly), Leiter der Business Unit Media Management and Delivery Fraunhofer Institut.

t:The Future of EU Copyright Law by The Venue Berlin


On March 26th, the European parliament has backed the new and much discussed EU copyright law. One main change is that internet platforms that offer users to upload their own content are now responsible of the right copyright permission for this material. While the law’s aim is to protect creators‘ rights to get paid fairly for their work, one major implication is that anything posted on the internet will be subject to censorship, so opponents of the bill say this will stifle freedom and creativity on online mediums. This might especially affect unsigned artists and parodies.

But what does Article 13 actually mean? When will it be implemented and would it need to be changed so that artists get their share, but the freedom of internet is not affected? Find out in this episode of “Hello, Audio!” where Helen discusses this with Felix Stang, associate partner at the law firm Raue in Berlin in the area of copyright and media law; Micki Meuser, composer and music producer from Berlin; and Steffen Holly (Sholly), leader of the business unit Media Management and Delivery of the Fraunhofer Institute.auf SoundCloud ansehen

Über The Venue Berlin

The Venue Berlin ist ein Ort für Kreative und Entrepreneure aus dem Musik- und Audio-Tech-Bereich. Es ist ein Ort zum Netzwerken und Arbeiten. Durch das hauseigene Studio und die Bühne mit modernster Streaming-Technik hat man die Möglichkeit, sich auch in neuen Content-Formaten auszutesten und Ideen weiterzuentwickeln.


„Wer ist Daniel Johns?“: Silverchair-Sänger veröffentlicht Podcast
Weiterlesen