Spezial-Abo
🔥13 Acts, die wir auch nach ihrem Mainstream-Durchbruch gut finden

Jack White zum Greifen nahe mit „Virtual Reality“-App

Mit der App „Third-D“ und dem sogenannten Google Cardboard ist es nun möglich vergangene Auftritte von Jack White auf ganz neuartige Art und Weise zu erleben.

Google Cardboard ist ein Gerät, das am Smartphone befestigt werden kann und tatsächlich aus Karton besteht. Eine Linse und ein Magnet in Verbindung mit einer Software auf dem Handy ermöglichen es dem Benutzer Bilder als realitätsnahe 3D-Aufnahme zu betrachten.

So können Fans drei Performances von Jack White nacherleben: „Freedom at 21“ und „Ball and Biscuit“ im Fenway Park in Boston sowie „Dead Leaves and the Dirty Ground“ in Red Rocks, Colorado.

Google Cardboard ist kompatibel mit Android-Handys. Die App kann im Google Play Store heruntergeladen werden.

Jack White veröffentlichte dieses Jahr das Album LAZARETTO, das zudem als „Ultra“-Version erschien und beim Abspielen ein Hologramm zeigt.


The Raconteurs kündigen Dokumentation und Live-EP „Live at Electric Lady“ an
Weiterlesen